Rund 130 Aussteller im Stadtpark

Traunsteiner Rosentage von 9. bis 11. Juni

Tranustein - Von 9. bis 11. Juni lockt eine der größten Gartenschauen Südbayerns nach Traunstein. Dann finden bereits zum siebten Mal die Traunsteiner Rosentage statt.

Im Stadtpark präsentieren rund 130 Aussteller ihre liebevoll geschmückten Stände, an denen es neben Blumen und Pflanzen aller Art auch Gartendekoration und Kunsthandwerk zu sehen und zu kaufen gibt. Die Traunsteiner Rosentage 2017 heißen am Freitag, 9. Juni, von 12 bis 20 Uhr, am Samstag, 10. Juni, von 10 bis 23 Uhr (wetterabhängig) und am Sonntag, 11. Juni, von 10 bis 18 Uhr alle Besucherinnen und Besucher herzlich willkommen.

7. Traunsteiner Rosentage

Eröffnet werden die Traunsteiner Rosentage am Freitag, 9. Juni, um 12 Uhr von der Traunsteiner Rosenkönigin Alica I. zusammen mit Rosenprinzessin Carolyn sowie Vertretern des Landkreises Traunstein, der Stadt Traunstein, der Werbegemeinschaft Traunstein e.V. und der Stadtmarketing Traunstein GmbH. Am Eröffnungstag erhalten Senioren ab 65 Jahren erhalten einen ermäßigten Eintritt von 3 Euro (statt 4 Euro).

Von der Apfelkönigin bis zur Zuckerrübenkönigin

Umrahmt wird die Blumen- und Gartenschau auch in diesem Jahr wieder von einem umfangreichen Programm. An allen drei Veranstaltungstagen gibt es auf der großen Bühne im Zentrum des Ausstellungsgeländes verschiedene künstlerische und musikalische Darbietungen. Im Kulturzentrum dreht sich bei der Hochzeitsausstellung alles rund um den schönsten Tag im Leben. Ihr Kommen zugesagt haben auch zahlreiche "königliche Hoheiten" aus ganz Bayern. Über 20 Produkt-Königinnen - von der Apfelkönigin über die Hopfenkönigin bis zur Zuckerrübenkönigin - besuchen die 7. Traunsteiner Rosentage und erfüllen gerne Autogramm- oder Fotowünsche. Sofern das Wetter mitspielt, findet am Samstag, 10. Juni, die lange Lichternacht bis 23 Uhr statt, bei der das Ausstellungsgelände in stimmungsvolles (Kerzen-)Licht getaucht wird.

Blaulichtmeile am Sonntag 

Am Sonntag, 11. Juni, präsentieren sich ab 10.30 Uhr auf der Maximilianstraße bei der "Blaulichtmeile" die örtlichen Hilfs- und Rettungsorganisationen. Mit dabei sind die Rettungshundestaffel, die Freiwillige Feuerwehr Traunstein und ihre Jugendgruppe, das THW Traunstein, die DLRG Traunstein-Siegsdorf, die BRK Wasserwacht OG Traunstein, die Bereitschaft des BRK Traunstein, der Malteser Hilfsdienst sowie die Bergwacht Traunstein. Ab 11.30 Uhr werden außerdem kostenlose Kutschenfahrten durch die Innenstadt angeboten. Außerdem öffnen viele Geschäfte um 12 Uhr und laden zu einem gemütlichen Einkaufsbummel durch die Traunsteiner Innenstadt ein.

Für all jene, die mit dem Auto anreisen, steht unter anderem der Parkplatz am Festplatz (Siegsdorfer Straße) zur Verfügung. Von dort gibt es einen kostenlosen Bustransfer zum Ausstellungsgelände. Mehrere Kleinbusse pendeln während der Öffnungszeiten der Traunsteiner Rosentage im 10-Minuten-Takt zwischen Festplatz und Ausstellungsgelände.Zusätzlich befördert in diesem Jahr erstmals die Südostbayernbahn am Samstag und Sonntag die Besucherinnen und Besucher kostenlos im Traun-Alz-Netz (Traunstein - Ruhpolding, Traunstein - Waging, Traunstein - Traunreut und Traunstein - Garching) zu den 7. Traunsteiner Rosentagen. Vom Bahnhof in Traunstein sind es nur wenige Gehminuten zum Ausstellungsgelände im Stadtpark. Alle Informationen zu den Traunsteiner Rosentagen sind auf der Website www.traunsteiner-rosentage.de abrufbar.

Medieninformation Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © Traunsteiner Rosentage/Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser