Nach zehn Jahren

Wirtin Roya hört auf! "Mauracher" in Traunstein steht plötzlich leer

+
Nach rund zehn Jahren macht Roya Bederke im Mauracher in Traunstein Schluss. Die Privatbrauerei Schnitzlbaumer sucht nach einem neuen Pächter. 

Traunstein - Es war eine willkommene Mischung aus Bar und Restaurant - doch plötzlich ist Schluss: Das Mauracher in Traunstein hat vorübergehend geschlossen.

Eine tolle Atmosphäre, eine etwas andere Einrichtung und eine Mischung aus Bar und Restaurant - dafür war das Mauracher in Traunstein rund zehn Jahre lang bekannt. Doch das Lokal in der Güterhallenstraße hat nun plötzlich zu. "Vorübergehend geschlossen" heißt es sowohl an der Tür, als auch auf der Mauracher-Facebook-Seite seit Anfang Februar. 


Dass Roya Bederke als Wirtin im Mauracher nun aufgehört hat bestätigt auch die Privatbrauerei Schnitzlbaumer auf Anfrage von chiemgau24.de: "Wir wollen das Lokal aber neu verpachten und sind jetzt auf der Suche nach einem Pächter." Zu den Hintergründen, warum sie das Mauracher nicht mehr führt, äußert man sich beim Schnitzlbaumer nicht. Auch Bederke selbst war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.


Roya Bederke machte das Mauracher in den vergangenen Jahren weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt: Früher mit Live-Übertragungen der Spiele des FC Bayern, dann auch mit Speed-Dating, Karaoke oder umweltfreundlichen Strohhalmen. Das Mauracher war auch Teil der Kabel-Eins-Show "Mein Lokal, Dein Lokal" im Chiemgau, die im August 2016 ausgestrahlt wurde. 

Fest steht aber, dass das Wirtshaus erhalten bleiben soll. Auch am Namen Mauracher will die Privatbrauerei Schnitzlbaumer festhalten. Mit welchem gastronomischen Konzept es weitergehen soll stehe nicht fest, das hänge auch vom neuen Pächter ab, heißt es von Seiten der Brauerei. 

xe

Kommentare