Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gefährliche Schlägereien in Traunstein

Unbekannte begehen schwere Körperverletzungen und Diebstahl

Traunstein - Bereits in den frühen Morgenstunden des 17. Septembers  ereigneten sich in Traunstein zwei Schlägereien, wobei mehrere Personen verletzt wurden.

Gefährliche Körperverletzung und Diebstahl 

Gegen 3.15 Uhr wurden zwei 19-jährige Slowaken und ein Pole von einer Gruppe von mindestens vier jungen Männern mit arabischen Aussehen überfallartig angegriffen. Einer aus der Gruppe hatte den Polen schon zuvor in einem Lokal in der Herzog-Wilhelm-Straße ohne Vorwarnung zwischen die Beine getreten. 

Jetzt trat ein Mann erneut mit dem Fuß zu. Es entstand eine heftige Rangelei. Einer aus der Personengruppe führte eine grobgliedrige Kette mit sich und schlug mit dieser um sich. Zum Ende der Auseinandersetzung schlug noch einer der jungen Männer aus der Gruppe dem 24-jährigen Polen eine Flasche in den Nacken. 

Die Personengruppe konnte noch vor Eintreffen der Polizei flüchten. Zu allem Überfluss stellte ein 19-jähriger Slowake noch das Fehlen seiner Umhängetasche fest. Diese lag während der Rangelei am Boden und wurde offensichtlich entwendet. Darin befanden sich ein I-Phone und eine Geldbörse. Der Gesamtwert der entwendeten Gegenstände beträgt etwa 500 Euro. 

Die zwei 19-Jährigen und der 24-Jährige erlitten durch den Übergriff mehrere Prellungen und Blutergüsse. Die Polizei bittet um Hinweise bezüglich der oben genannten PersonengruppeEventuelle Zeugen sollen sich bitte bei der Polizei Traunstein unter 0861/9873-110 melden.

Körperverletzung mit drei verletzten Personen

Gegen 5 Uhr hielten sich auf der Wasserburger Straße Ecke Herzog-Wilhelm-Straße ein 20-jähriger, in Traunstein lebender Afghane und ein 23-jähriger Traunsteiner türkischer Abstammung auf. Die beiden pöbelten mehrere auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindliche Personen an, die auf Taxis warteten. 

Gegen 5.15 Uhr wurden dann in der Wasserburger Straße auf Höhe der Apotheke ein 19-jähriger aus Haiming und ein 24-jähriger Erlstätter von den oben genannten jungen Männern angepöbelt und es kam zu einem leichten Gerangel. 

Da die Situation zu eskalieren drohte, wollte ein 19-jähriger die Streithähne trennen. Plötzlich trat eine Person von hinten an ihn heran und schlug dem 19-jährigen mit voller Wucht in das Gesicht, so dass dieser zu Boden ging. Der oben genannte 20-Jährige und 23-Jährige konnten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Der „Schläger“ flüchtete zu Fuß in Richtung Kaufland. 

Es wäre anzumerken, dass diese Person sich aus einer Gruppe arabisch aussehender junger Männer herausgelöst hat. Die Personengruppe soll sich zum Zeitpunkt des Gerangels genähert haben. Laut Angaben der Geschädigten soll es sich bei der Gruppe um fünf bis sieben Personen gehandelt haben. Bei der Schlägerei wurden drei Personen verletzt. 

Auch hier bittet die Polizei um Hinweise. Zeugen sollen sich bei der Polizeiinspektion Traunstein unter 0861/9873-110 melden.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare