Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Digitaltag in der Stadtbücherei

Schüler aus Traunstein schnuppern in die digitale Welt hinein

Ganztagesklasse 5cG der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule) sogar in einem richtigen Fernsehstudio arbeiten. Auf dem Foto: Jani Offermann am Mischpult (vorne), an der Kamera Raphael Hainz, im Fernsehstudio Antonia Tränkner (links) und Erijona Berisha.
+
Beim Digitaltag in der Stadtbücherei konnten die Schüler (alle von der Ganztagesklasse 5cG der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule) sogar in einem richtigen Fernsehstudio arbeiten. Auf dem Foto: Jani Offermann am Mischpult (vorne), an der Kamera Raphael Hainz, im Fernsehstudio Antonia Tränkner (links) und Erijona Berisha.

Am Freitagvormittag, 24. Juni, fand in der Stadtbücherei in Kooperation mit Q3.Quartier für Medien.Bildung.Abenteuer und dem Campus St. Michael ein so genannter Digitaltag für Schüler der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule statt.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Es gab Programmierstationen (Blue Bots und Mikroskopie) und weitere Aktionsbereiche, an denen digital getüftelt und geforscht werden konnte. Zur Auswahl standen digitales Basteln mit dem Plotter und 3D-Drucker sowie Upcycling-Projekte. Bei allen Stationen stand das Thema Nachhaltigkeit im Fokus. Der Digitaltag wird getragen von der Initiative „Digital für alle“, einem Bündnis von 27 Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentliche Hand. Erklärtes Ziel ist die Förderung der digitalen Teilhabe. Alle Menschen in Deutschland sollen in die Lage versetzt werden, sich selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen. Der Aktionstag soll die Digitalisierung mit zahlreichen Formaten erklären, erlebbar machen und Wege zu digitaler Teilhabe aufzeigen.

Pressemitteilung Große Kreisstadt Traunstein

Kommentare