Pressemitteilung Chiemgau-Gymnasium Traunstein

Schulbus-Sicherheitstraining am ChG 

Wie schwer so ein Bus ist, veranschaulichte Schulbustrainer Christian Obinger anhand des Gewichts von Elefanten.
+
Wie schwer so ein Bus ist, veranschaulichte der Trainer anhand des Gewichts von Elefanten: Mindestens ein Dutzend davon bräuchte man, um einen Bus aufzuwiegen! Man sollte sich also mit so einem Schwergewicht lieber nicht anlegen!

Traunstein - Was man an der Bushaltestelle, beim Ein- und Aussteigen und im Bus beachten muss, lernten die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen bei Schulbustrainer Christian Obinger von der RVO-Dienststelle Reit im Winkl, der gemeinsam mit dem Busfahrer Stefan Frohwieser das Sicherheitstraining am Chiemgau-Gymnasium in Traunstein durchführte.

Durch die motivierende Art der beiden erfahrenen Schulbustrainer waren die Kinder von Anfang an interessiert mit dabei. Und wer meinte, beim Schulbusfahren könne man nichts falsch machen, der hatte sich getäuscht. So waren die Schülerinnen und Schüler verwundert, wie groß die Bereiche sind, die für den Busfahrer nicht einsehbar sind. Eine ganze Klasse passt z.B. in den sogenannten toten Winkel neben dem Bus. Die Kinder durften sich auf dem Platz des Busfahrers davon überzeugen, was man von den Mitschülerinnen und Mitschülern im toten Winkel sieht: nämlich gar nichts! 


Wie schwer so ein Bus ist, veranschaulichte der Trainer anhand des Gewichts von Elefanten: Mindestens ein Dutzend davon bräuchte man, um einen Bus aufzuwiegen! Man sollte sich also mit so einem Schwergewicht lieber nicht anlegen! Viele weitere Tipps von Schulbustrainer Christian Obinger rundeten das wichtige Thema Schulbussicherheit gelungen ab und schärften das Bewusstsein der Kinder bezüglich ihres Verhaltens bei der Fahrt zur Schule und nach Hause.

Pressemitteilung Chiemgau-Gymnasium Traunstein

Kommentare