Festakt im Landratsamt Traunstein

Schulschlussfeier der Landwirtschaftschule

Traunstein - Auf der Schulschlussfeier der Landwirtschaftschule wurden bei einem Festakt im Landratsamt Traunstein 45 Abschlusszeugnisse überreicht.

22 jungen Damen überreichte Renate Rosner, Schulleiterin der Abteilung Hauswirtschaft an der Landwirtschaftsschule Traunstein die Abschlusszeugnisse des einsemestrigen Studienganges Hauswirtschaft. Die beiden Besten mit einem Durchschnitt von jeweils 1,22 waren Johanna Eichberger, aus Neuötting und Katrin Strobel aus Kinsau/Landsberg am Lech, den drittbesten Schnitt erreichte Margit Weber aus München mit einer Durchschnittsnote von 1,33. Alle Absolventinnen haben mit dem erfolgreichen Schulbesuch am Ende mit der fächerübergreifenden fachpraktischen Prüfung den Titel "Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung" erworben. In den vergangenen sechs Monaten konnten die Studierenden komplexe hauswirtschaftliche und soziale Kompetenzen erwerben, die es ihnen ermöglichen, neben der fachkundigen Haushaltsführung auch hauswirtschaftliche Versorgungs- und Betreuungsleistungen im ländlichen Raum anzubieten und durchzuführen. Renate Rosner zeigte in ihrem Schulbericht die Schwerpunkte des Schulwinters in der Abteilung Hauswirtschaft auf.

Stipendien für die Jahrgangsbesten

Im Bereich Landwirtschaft bekamen bei der Schulschlussfeier 22 Absolventen und eine junge Dame von Schulleiter Rolf Oehler die Abschlusszeugnisse überreicht. Sie dürfen jetzt die Bezeichnung "Staatlich geprüfter Wirtschafter für Landbau" mit einer von Staatsminister Helmut Brunner unterzeichneten Urkunde tragen. Mit einem insgesamt "sehr gut" wurde Georg Maier aus Pattenham, Gemeinde Truchlaching der Beste mit einer Durchschnittsnote von 1,50, gefolgt von Johann Hinterstoisser aus Neukirchen, Gemeinde Teisendorf mit einem Durchschnitt von 1,78 und Johannes Leitenbacher, Wimmern, Gemeinde Teisendorf mit einem Durchschnitt von 1,85. Die drei Besten erhielten auch ein Stipendium zum Besuch einer weiterführenden Bildungseinrichtung.

Landrat Siegfried Walch fühlte sich sichtbar wohl beim Abschlussfoto mit den Absolventinnen. Er "stehe zur Landwirtschaft im Landkreis" sagte er in seinem Grußwort und betonte den großen Wert der Heimatverbundenheit und Tradition der Landwirtschaft in Traunstein. Die Bauern pflegten die Kulturlandschaft als Grundlage für unser Landschaftsbild, was schließlich der Grund für viele Urlauber sei, gerade in unsere Region zu kommen. Auch sei die Landwirtschaft ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für die Region. Kreisobmann Sebastian Siglreithmayer wies auf die Chance der Weiterbildung hin, insbesondere im Bereich der Persönlichkeitsbildung und bestätigte die gute Ausbildung an der Landwirtschaftsschule Traunstein: "Ich komme viel herum - in Traunstein läuft´s bestens".

Gitti Leitenbacher, Vorsitzende des VLF Laufen ging auf die große Bedeutung der Verbesserung des Images der Landwirtschaft ein: "das meiste wird im Unterbewusstsein bewirkt", daher müsse die Landwirtschaft verstärkt positive Botschaften und Bilder senden, um eine bessere Meinung über die Landwirtschaft und ihre Bedeutung für die Lebensmittelerzeugung bei der Bevölkerung zu erreichen. 

Schulleiter Rolf Oehler wies in seinem Schulbericht auf Schwerpunkte des Unterrichts an der Landwirtschaftsschule hin: So werden neben allen Fragen rund um das Thema Tierwohl und der Umstellung auf ökologische Bewirtschaftung die Inhalte des von Staatsminister Brunner neu verkündeten Wasserpakts vermittelt: Verringerung von Nitratauswaschung und Ammoniakabgasung sowie Verringerung von Bodenabschwemmung sind bereits fester Bestandteil im Unterricht der Landwirtschaftsschule Traunstein. 

Zum Abschluss des Festaktes wünschte Oehler allen Absolventinnen und Absolventen Mut und Glück, das Erlernte erfolgreich auf den Betrieben um zu setzen. Sein Dank galt allen die zum erfolgreichen Abschluß beigetragen hatten, insbesondere auch den Eltern, die den Schulbesuch ihrer Töchter und Söhne überhaupt erst ermöglicht hatten. Die anschließende Aufnahme in die Ehemaligenverbände Laufen und Traunstein erfolgte dann im zweiten Teil der Feier beim Wirt am Hochberg mit den beiden Vorsitzenden Gitti Leitenbacher und Hans Englschallinger.

Pressemitteilung Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Traunstein

Rubriklistenbild: © Anzinger

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser