+++ Eilmeldung +++

Mehrere Hubschrauber im Einsatz

Flugzeug bei Schneizlreuth abgestürzt? Großangelegte Suche läuft

Flugzeug bei Schneizlreuth abgestürzt? Großangelegte Suche läuft

In Traunstein

Sehr großer Besucherandrang beim Dorffest der Haslacher Dorfgemeinschaft

Traunstein - Einen sehr großen Besucherandrang verzeichnete das Dorffest der Haslacher Dorfgemeinschaft, für dessen Organisation heuer der Freizeitsportverein (FSV) Haslach zuständig war. 

Bei schönstem Wetter hatten sich einige hundert Menschen auf dem Festplatz am Feuerwehrhaus eingefunden. Die Schattenplätze unter den großen Sonnenschirme waren daher sehr gefragt. Solange die Besucher nur Getränke zu sich nehmen wollten, mussten sie ihren Schattenplatz nicht verlassen, denn die flinken Bedienungen des FSV sorgten ständig für Nachschub. 

Für die Versorgung mit verschiedenen Weinen waren die Frauen des Frauen- und Müttervereins Haslach verantwortlich. Wenn der Magen knurrte und deshalb Essen angesagt war, mussten die Gäste ihren Plätze verlassen und sich im Rahmen der Selbstbedienung an den „Futtertrögen“ der Schützengesellschaft „Edelweiß“ Haslach und der Krieger- und Soldatenkameradschaft Haslach anstellen. Zeitweise waren die Schlangen sehr lang, sodass Wartezeiten in Kauf genommen werden mussten, um an die köstlichen Grillspezialitäten heranzukommen. 

Bilder vom Dorffest der Haslacher Dorfgemeinschaft

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Haslach heiß es diesmal nicht „Wasser marsch“, sondern „Bier marsch“, denn deren Mitglieder hatten die Herrschaft über den Bierhahn übernommen. Für die Leckermäuler unter den Besuchern hatte der Gartenbauverein eine reichhaltige Auswahl an Torten und Kuchen aufgebaut. Dazu gab es natürlich auch ein Haferl Kaffee. Für die Kleinsten unter den Besuchern war wieder das Zelt aufgebaut, in dem sie nach Herzenslust mit Holzklötzen bauen konnten.

Tor oder nicht Tor hieß es an der wie immer beliebten Torwand des FSV Haslach. Mit Feuerlöschern konnten die Kinder und Jugendlichen am Feuerlöschtrainer ein kleines Feuer löschen. Eine Attraktion für Jung und Alt war die große Drehleiter, die die Freiwillige Feuerwehr Traunstein aufgestellt hatte. Sie verhalf allen Mutigen zu einem fantastischen Überblick über Haslach und die Große Kreisstadt. 

Ein Schreck dürfte dem FSV-Cheforganisator Klaus Wernberger durch die Glieder gefahren sein, als er am Vorabend des Haslacher Dorffestes erfuhr, dass die ursprünglich engagierte Musikgruppe „da oa, da ander und I“ wegen eines Unfalls ausfiel. Gott sei Dank hatte das „Reblaus Trio“, das schon sehr oft gespielt hatte, Zeit, um kurzfristig einzuspringen. Mit ihrem umfangreichen Repertoire sorgten der Walter, der Willi und der „Mause“ wieder für sehr gute Stimmung.

bjr

Rubriklistenbild: © Buthke

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT