Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Neunter „Slow Roll“ des Bicycle Clubs

Sichere Radwege bleiben Thema: Traunsteiner setzen sich für mehr Verkehrssicherheit ein

Über 100 Teilnehmer radelten beim neunten Slow Roll des Traunstein Bicycle Club durch die Stadt.
+
Über 100 Teilnehmer radelten beim neunten Slow Roll des Traunstein Bicycle Club durch die Stadt.

Etwa 120 Traunsteiner setzten am Samstag ein Zeichen für ein geschlossenes und sicheres Radwegenetz, sichere Abstellmöglichkeiten und die Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmenden in Traunstein.

Pressemeldung im Wortlaut

Traunstein - “Wir freuen uns, dass trotz der schlechten Wetterprognose wieder so viele Teilnehmende aller Altersgruppen beim Slow Roll mit geradelt sind.”, sagt Ilja Frank. Im Rahmen einer kurzen Auftaktkundgebung kamen einige Mitglieder Traunstein Bicycle Clubs zu Wort. Der Vorsitzende des Vereins, Nils Bödeker, betonte: “Ein bisschen rote Radwegfarbe hier und da - das löst nicht das Problem. Wir fordern ein sicheres und lückenloses Radwegenetz in Traunstein.“

Bernhard Gerl, der den Verein im Rahmen der Erstellung eines Radverkehrskonzepts vertritt, animierte die Traunsteiner Bürger*innen sich aktiv an der Erstellung des Radverkehrskonzepts zu beteiligen: “Es ist wichtig, dass wir alle Probleme und Verbesserungsvorschläge im Rahmen der Online-Beteiligung, die über die Seiten der Stadt Traunstein erreichbar ist, einbringen.”

Über 100 Teilnehmer radelten beim neunten Slow Roll des Traunstein Bicycle Club durch die Stadt.

Dank der Absicherung der Fahrtstrecke durch die Polizei konnten auch viele Kinder mitradeln. “Heute schützt die Polizei unser Kinder. Aber wir fordern, dass sich alle Kinder und Jugendlichen sicher und selbständig mit dem „ Wir sind deshalb Mitglied des bundesweiten Aktionsbündnisses ‘Kinder aufs Rad’,” so Patrick Nepper vom Traunstein Bicycle Club.

Beim ersten bundesweiten Aktionswochenende nahmen im vergangenen Jahr in Traunstein über 200 Menschen an der Fahrraddemo teil. Die nächste bundesweite Fahrraddemo “KIDICAL MASS” ist für das Wochenende vom 18. und 19. September geplant. In Traunstein und in über 100 weiteren Städten und Gemeinden werden bundesweit insgesamt zehntausende Teilnehmende erwartet. 

Pressemeldung Traunstein Bicycle Club

Kommentare