DJK Kammer und Ski Club von Resonanz überwältigt

Tausende Wintersportler stürmen den Skibasar

+
Am Wochenende fand zum 35. Mal der Traunsteiner Skibasar statt.

Traunstein - Bereits zum 35. Mal fand am vergangenen Wochenende der Skibasar vom DJK Kammer und Ski Club Traunstein statt. Die Resonanz war überwältigend.

Bereits lange vor der eigentlichen Öffnungszeiten bildeten sich lange Schlangen am Eingang zur Landkreisturnhalle an der Wasserburger Straße, erzählt der Cheforganisator Stefan Zahnbrecher vom Skiclub Traunstein. 

Bereits am Vormittag wurden deutlich mehr als 2000 Besucher registriert, so dass die Veranstalter von insgesamt 4000 Besuchern ausgehen. Sowohl am Samstag bei der Warenanlieferung als auch am eigentlichen Verkaufssonntag waren die ausrichtenden Vereine mit jeweils etwa 100 Helfern am Start und hatten stets alle Hände voll zu tun. Besonders beliebt waren in diesem Jahr die Bereiche Tourenski und Langlauf. Knapp 1000 Paar Skier und ganze Gänge voller Wintersportbekleidung suchten und fanden ihre neuen Besitzer. 

Fotos vom Skibasar des DJK Kammer und Ski Club Traunstein

„Die Qualität und die Menge der angebotenen Ware ist in diesem Jahr ausgesprochen gut“, freut sich Stefan Zahnbrecher im Gespräch mit chiemgau24.de und erklärt weiter, dass die 35. Auflage des Basars das bisher da gewesene deutlich übertrifft. Mit dem Umzug in die Halle an der Wasserburger Straße sei man sehr zufrieden, die Abläufe klappen hier sehr gut. 

Für Herbert Baumgartner, den Vorstand der DJK Kammer, bildet der frühe Wintereinbruch einen der Erfolgsfaktoren für den diesjährigen Basar. „Mit dem Schnee in der letzten Woche haben sicherlich viele bereits in ihren Keller geschaut und festgestellt, dass ein Bedarf an Ausrüstung oder Kleidung besteht“, erklärt er mit einem Augenzwinkern. Der Erlös aus der Veranstaltung kommt traditionell der Jugendarbeit beider ausrichtenden Vereine zugute. 

Bereits am Anlieferungstag zeichnete sich eine hohe Resonanz ab. Binnen kurzer Zeit war die Turnhalle mit dem gesamten Spektrum Wintersportsortiment bis auf den letzten Quadratmeter gefüllt, hieß es von den Veranstaltern. 

Ein Dauerbrenner sei insbesondere der Bereich Kinderkleidung. Wie in jedem Jahr gab es zudem ein riesiges Sortiment an Wintersportbekleidung, die größtenteils die Nachfrage decken konnte. Reges Treiben bei der Anprobe herrschte aber nicht nur im Themenbereich Bekleidung. In allen denkbaren Rubriken waren unzählige potentielle Kunden auf Schnäppchenjagd. Die freiwilligen Helfer standen überall mit Rat und Tat zur Seite und verhalfen den Besuchern dazu, die gewünschte und passende Ausrüstung zu finden oder ein Schnäppchen zu machen. 

Hob

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT