Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kliniken Südostbayern kämpfen mit „erheblichen Covid-Fallzahlen“

Viele Covid-Patienten auf den Stationen: „Die Pandemie ist nicht vorbei“

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Traunstein schrammt an der 500er-Marke. Corona-Infektionen häufen sich. Was das für die Krankenhäuser bedeutet, hat chiemgau24.de bei den Kliniken Südostbayern nachgefragt.

Traunstein - „Die Zahlen sind sehr dynamisch“, erläutert Ralf Reuter im Namen der Kliniken Südostbayern und fährt mit einem Blick auf die vergangenen Wochen fort: „In letzter Zeit pendeln sich die stationären Fallzahlen auf 40 bis 50 Patienten täglich ein. Aktuell versorgen wir stationär rund 25 Covidpatienten.“

Aufgrund des weiterhin sehr dynamischen Krankheitsbildes sowie der Entwicklung verschiedener Coronavirusvarianten könne seitens der Kliniken Südostbayern keine Prognose abgegeben werden, wie die nächsten Wochen oder Monate aussehen könnten.

Die weitere Entwicklung hänge darüber hinaus, so Reuter weiter, auch von dem Impfschutz in der Bevölkerung und dem eventuellen Auftreten neuer Virusvarianten ab.

Strenge Regeln an den Klinik-Standorten bleiben

Es gilt derzeit für alle Standorte der Kliniken Südostbayern nach wie vor der Nachweis eines Negativ-Tests für alle Besucher am Besuchstag, die 4x1-Regel (Besuch maximal eines Angehörigen für einen Patienten für eine Stunde an einem Tag) sowie die allgemeine FFP2-Maskenpflicht

„Diese Regeln gelten aufgrund der unverändert hohen Inzidenzen und erheblichen Covid-Fallzahlen an unseren Standorten auch in naher Zukunft weiterhin“, antwortet Reuter auf die Frage nach einer möglichen Anpassen oder Einschränkung der Maßnahmen - jeweils abhängig von der Corona-Fallzahlen-Entwicklung.

Auch die Mitarbeiter unterziehen sich regelmäßiger Testungen, weiß Reuter: „Es geht hier schließlich um die Sicherheit der uns anvertrauten Patienten. Wir versorgen noch viele Covidpatienten und die Pandemie ist nicht vorbei. Wir werden weiterhin die Hygienevorgaben entsprechend umsetzen und gegebenenfalls auch anpassen - wie übrigens in allen Kliniken. Eine Voraussage der Entwicklung können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht treffen.“

Die aktuellen Zahlen der Corona-Neuinfektionen sind auf der Homepage des Landratsamts Traunstein einsehbar oder auf dem Dashboard des Robert-Koch-Instituts (RKI) zu finden.

mb

Rubriklistenbild: © Sebastian Kahnert/dpa

Kommentare