Medieninformation Stadt Traunstein

Ab sofort: Freie Fahrt auf der Kreuzstraße

+
Heben symbolisch die Sperre der vielgenutzten Straße auf: Florian Schmid, Sachgebietsleiter für Straßen- und Brückenbau im Rathaus, Markus Bodenmeier, Sachgebietsleiter im Staatlichen Bauamt Traunstein, Robert Fendt vom Ingenieurbüro BSM, Bauleiter Thomas Gallinger von der Firma Max Streicher, Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer, Fachbereichsleiter Planen/Bauen im Rathaus Richard Hagenauer, Stadtratsreferent Konrad Baur und Christoph Schuhbeck vom Ingenieurbüro BSM.

Traunstein - Die sanierte Gemeindeverbindungsstraße am Umspannwerk ist ab sofort wieder für den Verkehr freigegeben.

Traunsteins Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer hat am Mittwoch bei einem Ortstermin zusammen mit den Verantwortlichen symbolisch die Sperre aufgehoben. "Ein großes Dankeschön gilt vor allem den Grundstückseigentümern und Landwirten, dank denen wir den Ausbau überhaupt umsetzen konnten", sagte Oberbürgermeister Dr. Hümmer. "Ohne sie und ihr Entgegenkommen wäre die Sanierung so nicht möglich gewesen." Zudem dankte er den beteiligten Unternehmen, denn die Baumaßnahme blieb sowohl im Zeit- als auch im Kostenrahmen. Die Große Kreisstadt Traunstein hat in die dringend notwendige Sanierung der wichtigen Gemeindeverbindungsstraße am Umspannwerk rund 350.000 Euro investiert, wofür sie von der Regierung von Oberbayern einen Zuschuss von 160.000 Euro erhält. Die Kreuzstraße wurde grundlegend saniert, etwas verbreitert und hat jetzt eine neue Asphaltschicht. Somit ist sie nun für die nächsten Jahrzehnte gerüstet.


Medieninformation Stadt Traunstein

Kommentare