Straßensperrung in Traunstein

Straße zwischen Aiging und Kaltenbach wird halbseitig gesperrt

Traunstein - Die Uferböschung entlang des Kaltenbacher Mühlbachs muss dringend saniert werden. Aufgrund dessen kommt es zu einer längerfristigen Straßensperrung.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Die Gemeindeverbindungsstraße von Aiging nach Kaltenbach wird im Abschnitt entlang des Kaltenbacher Mühlbachs zweieinhalb Wochen lang komplett gesperrt. In dieser Zeit, zwischen Montag, 2., und Mittwoch, 18. März, richtet die Stadt Traunstein eine fest installierte halbseitige Sperre der Straße ein, die vorerst dauerhaft bestehen bleiben soll.

Der Mühlbach gräbt sich seit Jahren immer weiter in Richtung Straße und destabilisiert dadurch den Straßenrand und auch die Fahrbahn selbst. In den vergangenen Jahren hat die Stadt Traunstein bereits mit mobilen Einrichtungen wie Warnbaken dafür gesorgt, dass die Autofahrer die Fahrbahn sicher nutzen können. Dies reicht nun aber nicht mehr aus, weshalb die Straße auf einer Länge von 470 Metern einseitig gesperrt und auf eine Restbreite von etwa drei Metern reduziert wird.


Der dadurch entstehende Einbahnverkehr wird durch eine Ampelanlage geregelt. Diese halbseitige Sperre bleibt solange aufrecht erhalten, bis die Sanierung der Uferböschung erledigt ist. Wie und wann diese Sanierung durchgeführt wird, steht noch nicht fest. Die Stadt führt zu diesem Thema Gespräche mit dem Landratsamt Traunstein als zuständige Gewässeraufsicht sowie dem Eigentümer und Betreiber des Mühlbachs.

Pressemitteilung Kreisstadt Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Kommentare