24. Kunstmeile Wessinale

Stadtfest in Traunsteins Partnerstadt Wesseling

Traunstein/Wesseling - Die Traunsteiner Partnerstadt Wesseling feierte am Wochenende ihr zweitägiges weit über den Rhein-Erft-Kreis hinaus bekanntes Stadtfest.

Das gesamte Stadtzentrum war am Sonntag eine einzige Unterhaltungs- und Spaßmeile mit mehreren tausend Besuchern. Gegliedert in verschiedene Aktionsbereiche und auf mehreren Bühnen verteilt hatten die Organisatoren ein interessantes und sehr weites Programm für Groß und Klein sowie Alt und Jung vorbereitet.So traf Karneval auf Gesundheitsvorsorge und Sport zum Mitmachen auf Live-Musik. Eingebunden war auch die "24. Kunstmeile Wessinale", wo zahlreiche Aussteller ihre schönsten Werke (Malerei, Bildhauerei, Schmuck, Keramik, Bekleidung und Arbeiten aus Holz, Glas und Matall) zeigten.

Die zeitgleich im Rathaus stattfindende Ausstellung "Aus der Vergangenheit in die Zukunft" beleuchtete das Schützenbrauchtum in Wesseling und gründete auf das 500-jährige Bestehen der dortigen Schützenbruderschaft St. Sebastianus. Begonnen hatte das Stadtfest samstags mit einem Open-Air-Konzert am Rheinufer, das nicht zuletzt wegen des idealen Wetters einen Besucherrekord aufweisen konnte und mit einem mitternächtlichen Feuerwerk-Spektakel auf den Rheinwiesen endete. Wesselings Erster Bürgermeister Erwin Esser war erfreut darüber, daß er heuer die Vertreter seiner Partnerstädte (Leuna, Pontivy/Frankreich, Traunstein) zur Festeröffnung begrüßen konnte, die einzeln ein Grußwort an die Festgäste richteten.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser