Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sechs neue Ladepunkte für E-Autos

Stadtwerke betreiben sie mit Wasserkraft – Mit allen Ladekarten zugänglich

Sechs neue Ladepunkte für E-Autos: Die Stadt Traunstein und die Stadtwerke Traunstein bauen die Infrastruktur für E-Autos kontinuierlich aus. Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer und Geschäftsführer Stefan Will begrüßen das ausdrücklich.
+
Sechs neue Ladepunkte für E-Autos: Die Stadt Traunstein und die Stadtwerke Traunstein bauen die Infrastruktur für E-Autos kontinuierlich aus. Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer und Geschäftsführer Stefan Will begrüßen das ausdrücklich.

Sechs neue Ladepunkte für E-Autos gibt es in der Stadt Traunstein: Die insgesamt drei neuen Ladesäulen mit je zwei Ladepunkten stehen am Karl- Theodor-Platz, am Parkplatz Windschnur am Waldfriedhof und am Parkplatz des Schwimmbads. Sie sind mit allen gängigen Ladekarten zugänglich und auch ad-hoc-Laden ist möglich.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer, selbst Fahrer eines E-Autos, begrüßt den Ausbau ausdrücklich: „Wir als Stadt Traunstein tragen einen unseren Teil dazu bei, die Infrastruktur für E-Autos zu verbessern. Noch dazu stammt der Strom zu hundert Prozent aus Wasserkraft der Stadtwerke: umweltfreundlich, so wie es sein soll.“ Die Stadtwerke Traunstein betreiben nun 13 Ladepunkte: vier am Karl-Theodor-Platz, zwei an der Ludwig-Thoma-Straße, zwei am Haslacher Feld, einer am Parktunnel Bahnhof, zwei am Parkplatz des Waldfriedhofs und zwei am Parkplatz des Schwimmbads. Stefan Will, Geschäftsführer der Stadtwerke Traunstein: „Wir beobachten, dass die Ladesäulen kontinuierlich mehr genutzt werden. Während im gesamten Jahr 2021 rund 50.000 kWh Strom geladen wurden, wurde diese Marke heuer bereits im September erreicht.“ Für die neuen Ladesäulen erhält die Stadt Traunstein Fördermittel durch das Bundesförderprogramm „Ladeinfrastruktur vor Ort“ des BMVI.

Pressemitteilung Große Kreisstadt Traunstein

Kommentare