Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Landratsamt Traunstein

Stipendium für angehende Hebammen: Bewerbung jetzt möglich

Traunstein - Studierende können sich ab sofort für ein Stipendium der Hebammenkunde/-wissenschaft bewerben.

Die Meldung im Wortlaut

Ab sofort können sich Studierende für ein Stipendium der Hebammenkunde/-wissenschaft bei der Netzwerkstelle Hebammenversorgung der Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein bewerben. Bei einer Aufnahme in das Stipendienprogramm erhalten angehende Hebammen bis zu 300 Euro monatlich zusätzlich zu ihrer Ausbildungsvergütung. Weiterhin erhalten sie während ihres Studiums Unterstützung, beispielsweise bei der Suche nach Praktikumsmöglichkeiten, und werden somit von Beginn an in das Netzwerk der regionalen Hebammen eingebunden.

Ziel ist es, die Versorgung mit Hebammen in der Region auch in Zukunft gewährleisten zu können. Daher vereinbart die Netzwerkstelle mit den Stipendiaten, dass sie nach dem Studium in einem der beiden Landkreise als Hebammen arbeiten werden. Die Netzwerkstelle Hebammenversorgung wurde von den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land initiiert. Gefördert werden die Netzwerkstelle sowie die Stipendien durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege im Rahmen des Zukunftsprogramms Geburtshilfe.

Alle Informationen zu Berufsbild, Studium und Stipendium erhalten Interessierte bei der Netzwerkstelle Hebammenversorgung. Als Ansprechpartner steht Benedict Arnds unter der Nummer 0861-7052495 oder per Mail an hebammen.netzwerk@klinikplusmedical.de für Fragen zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Netzwerkstelle unter www.hebammen-ts-bgl.de.

Pressemitteilung LRA Traunstein

Rubriklistenbild: © Adobe Stock/Ievgen Chabanov

Kommentare