Neuer Forstabteilungsleiter

Tassilo Heller löst Hans-Heinrich Lechler ab

+
Tassilo Heller übernimmt das Amt des Forstabteilungsleiters. 

Traunstein - Der bisherige Abteilungsleiter Forstdirektor Hans-Heinrich Lechler (64) ist Ende November 2019 in den (vorgezogenen) Ruhestand getreten. Sein Nachfolger ist Forstrat Tassilo Heller, der aus Breitbrunn am Chiemsee stammt. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Forstdirektor Lechler ist infolge der Forstreform 2005 an das AELF Traunstein auf die neu geschaffene Stelle des Natura 2000-Managers und Sachbearbeiters für Naturschutzfragen im Wald versetzt worden. 2009 hat er die Stelle des Abteilungsleiters F2 mit regionaler Zuständigkeit für den Landkreis Berchtesgadener Land übertragen bekommen. In dieser Funktion war er auch federführend zuständig für die forstliche Förderung, die Abwicklung der besonderen Gemeinwohlleistungen im Staatswald, für Jagdfragen, das Forstliche Gutachten zur Situation der Waldverjüngung und die Bergwaldoffensive. Seit Mitte 2012 war er nach dem Ausscheiden von FD Rupert Wörndl auch Stellvertreter des Bereichsleiters Forsten. Diese Funktion wird künftig von FOR Wolfgang Madl bekleidet.

„Hannes Lechler hat seine umfangreichen und nicht immer einfachen Aufgaben dank seiner langjährigen Erfahrungen und seiner besonnenen und unaufgeregten Art immer sehr zielorientiert, umsichtig und abgewogen erledigt“, betonte AELF-Leiter Alfons Leitenbacher in seiner Würdigung der Verdienste von FD Lechler. Gerade in den oft emotional aufgeladenen jagdlichen Diskussionen habe er durch seine geradlinige und kompetente Argumentation eine respektvolle Gesprächsatmosphäre und sachgerechte Lösungen erreichen können. Damit habe er sich sowohl bei Kollegen und Mitarbeitern als auch bei Waldbesitzern und Jägern große Anerkennung und Wertschätzung erworben. Er dankte Hannes Lechler daher für sein fachliches und persönliches Einbringen AELF Traunstein herzlich und wünschte ihm für seinen wohlverdienten Ruhestand alles erdenklich Gute, insbesondere stets gute Gesundheit!


Tassilo Heller übernahm zum 1. Dezember von Hannes Lechler nahtlos die Abteilung F2 im Bereich Forsten und die damit verbundenen regionalen und fachlichen Zuständigkeiten. Er hat an der Technischen Universität München in Weihenstephan und an der Universität für Bodenkultur in Wien Forstwissenschaften studiert. Im Referendariat von 2016 bis 2018 war er bereits am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Traunstein und bei den Bayerischen Staatsforsten am Forstbetrieb Berchtesgaden tätig, so dass er die Verhältnisse in der Region bereits gut kennt. Seit November 2018 bis zu seiner Versetzung nach Traunstein war er am AELF Passau-Rotthalmünster zur Bewältigung der umfangreichen Sturm- und Borkenkäferschäden eingesetzt.

Pressemitteilung Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Traunstein

Kommentare