Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kostenlose Abfallsäcke zur Babywindel-Entsorgung

Traunsteiner Eltern von Neugeborenen erhalten seit Jahresbeginn Gutschein für „Windelsäcke“

Die Familie Jobst aus Alterfing mit ihrem am 6. Januar geborenen Sohn Valentin ist der erste Nutznießer der kostenlosen Windel-Abfallsäcke. Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer überreichte den Eltern Anna-Maria und Johannes Jobst (mit im Bild auch die weiteren Kinder Vroni und Hansi) - in der Tourist-Info den „Windelsäcke“-Gutschein.
+
Die Familie Jobst aus Alterfing mit ihrem am 6. Januar geborenen Sohn Valentin ist der erste Nutznießer der kostenlosen Windel-Abfallsäcke. Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer überreichte den Eltern Anna-Maria und Johannes Jobst (mit im Bild auch die weiteren Kinder Vroni und Hansi) - in der Tourist-Info den „Windelsäcke“-Gutschein.

Wohin mit vollen Baby-Windeln? Eine Frage, die wohl jede junge Familie umtreibt. Die Hinterlassenschaften der Kleinen überfordern schnell das Fassungsvermögen der Mülltonne. Die Stadt Traunstein möchte hier frisch gebackene Eltern unterstützen und schenkt ihnen seit 1. Januar 2022 einen Gutschein für zwölf kostenlose Abfallsäcke zur Entsorgung von Baby-Windeln.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Für Eltern mit Kleinkindern reicht die normale Restmülltonne oftmals nicht aus, um den erhöhten Müllanfall zu entsorgen. Die Anschaffung einer zweiten Restmülltonne ist aufgrund der Kosten und des oft zeitlich begrenzten Bedarfs für viele Familien nicht rentabel oder erstrebenswert. Zudem kann gerade bei Mehrfamilien- oder Mehrparteienhäusern der erhöhte Müllanfall auf Grund von Platzmangel auch nicht mit einer eigenen Restmülltonne gelöst werden. Kostenlose „Windelsäcke“ mit einem Fassungsvermögen von 70 Litern können hier gut Abhilfe schaffen und die Familien finanziell wie auch praktisch entlasten.

Aus diesem Grund, so Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer, möchte man den Traunsteiner Eltern von Kleinkindern hier aus diesem Dilemma heraushelfen. Wie funktioniert das Ganze? Alle Eltern, bei denen mindestens ein Elternteil seinen Hauptwohnsitz in Traunstein hat, und deren bzw. dessen Kind ab 1. Januar 2022 in Traunstein geboren wurde, erhalten vom Standesamt nach der Beurkundung der Geburt ein Glückwunschschreiben mit einem Gutschein für zwölf Windel-Abfallsäcke. Auch wenn das Kind außerhalb von Traunstein geboren wurde, bekommen Traunsteiner Eltern den Gutschein – Voraussetzung dafür ist die Vorlage der Geburtsurkunde beim Standesamt.

Den Gutschein können Traunsteiner Eltern bei der Tourist-Information am Stadtplatz 39 einreichen und sich dort die zwölf Abfallsäcke abholen. Dies ist an Werktagen zu folgenden Zeiten möglich: Montag bis Donnerstag von 8 bis 12.30 Uhr und von 13 bis 16 Uhr, Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie Samstag von 10 bis 12 Uhr. Die Windel-Abfallsäcke können nach Gebrauch über den Restmüll entsorgt werden. Einfach am Tag der Entleerung zugeschnürt neben die Tonne stellen - und schwups sind die Windeln weg.

Pressemitteilung Große Kreisstadt Traunstein

Kommentare