Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stadtrat tagt am 25. November

Übertragung als Livestream – 3G-Regel bei Teilnahme vor Ort

Am Donnerstag, 25. November, tagen die Mitglieder des Traunsteiner Stadtrates im Großen Sitzungssaal das Landratsamtes Traunstein. Die Sitzung beginnt um 16.30 Uhr und wird live im Internet unter www.traunstein.de übertragen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Anpassung der Abwassergebühren für die Jahre 2022 bis 2025. Thema ist außerdem die Sanierung des Daches von Gebäudetrakt A der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule sowie die Installation einer Photovoltaikanlage. Bereits im Juli dieses Jahres hatte sich der Stadtrat für die Einführung einer Zweitwohnsitzsteuer ausgesprochen, in der November-Sitzung muss er nun noch die notwendige Satzung verabschieden. Den Grundsatzbeschluss zur Einstellung des Bauleitverfahrens zur Ausweisung eines Allgemeinen Wohngebiets in der Daxerau hat der Stadtrat ebenfalls bereits gefasst.

Hierzu bedarf es aber noch der verfahrensrechtlichen Umsetzung und entsprechender formeller Beschlüsse, weshalb das Thema nochmals auf der Tagesordnung des Gremiums zu finden ist. Die Mitglieder des Stadtrates müssen außerdem darüber entscheiden, wie es mit dem Jugendbeirat in der Großen Kreisstadt weitergehen soll: Bisher gibt es nur einen Kandidaten für die anstehenden Neuwahlen, die damit nicht durchführbar sind. Die gesamte Tagesordnung des Stadtrates ist auf der Internetseite der Stadt Traunstein unter www.traunstein.de zu finden.

Bei einer Teilnahme an der Sitzung des Stadtrates vor Ort gilt die 3G-Regel: Nur wer geimpft, genesen oder getestet ist und einen entsprechenden Nachweis vorlegen kann, erhält Zutritt. Ein Schnelltest darf dabei nicht älter als 24 Stunden, ein PCR-Test nicht älter als 48 Stunden sein. Außerdem ist eine FFP2-Maske zu tragen. Diese darf nur am Sitzplatz abgenommen werden.

Pressemitteilung Große Kreisstadt Traunstein

Rubriklistenbild: © Pixabay (Symbolbild)

Kommentare