Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am 24. September

Übung für den Ernstfall: BRK trainiert mit Klinikum Traunstein, Feuerwehr und Polizei

Rettungs- und Krankentransportfahrzeuge an der Notaufnahme des Krankenhaus Traunstein
+
Rettungs- und Krankentransportfahrzeuge an der Notaufnahme des Krankenhaus Traunstein

Am kommenden Samstag (24. September) übt das Bayerische Rote Kreuz zusammen mit dem Klinikum Traunstein, der Feuerwehr Wolkersdorf und der Polizei im Bereich Wolkersdorf ein Großschadensereignis.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Traunstein - In der Zeit von 7:30 Uhr bis ca. 13:00 Uhr wird es in diesem Zusammenhang im Stadtgebiet Traunstein, in der Umgebung des Klinikum Traunstein und dem Stadtteil Wolkersdorf zu auffällig vielen Fahrzeugbewegungen von Rettungswagen und anderen Fahrzeugen des Roten Kreuzes und der Malteser kommen.

Auffällig viele Krankenwagen unterwegs

So sammeln sich die Rettungsdienstfahrzeuge aus mehreren Landkreisen, für die Übung an der Berufsschule I in der Wasserburgerstraße in Traunstein, um von dort aus zum Übungseinsatz nach Wolkersdorf auszurücken. Da auch der Transport und die Versorgung von Patienten in der Zentralen Notaufnahme Traunstein beübt werden soll, wird es im Bereich des Klinikum Traunstein zu vielen Fahrzeugbewegungen kommen.

Die gesamte Notfallversorgung bleibt sowohl im Rettungsdienst als auch im Klinikum Traunstein von der Übung unbeeinträchtigt. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis.

Pressemeldung BRK Kreisverband Traunstein

Kommentare