Wunschbäume für Menschen in Not

Vergissmeinnicht-Sterne schenken Freude

Freunde und Mitglieder des Vereins haben die zahlreichen Sterne liebevoll gebastelt und beschriftet.
+
Freunde und Mitglieder des Vereins haben die zahlreichen Sterne liebevoll gebastelt und beschriftet.

Traunstein - Alte Menschen, Kranke, Alleinerziehende und Familien - wie viele Menschen in unserer Wohlstandsregion das Nötigste nicht haben, ist wirklich tragisch. Hier spürbar zu helfen hat sich der Verein "Vergissmeinnicht Chiemgau e.V." zur Aufgabe gemacht.

Wichtig ist es auch, das Gefühl zu vermitteln, dass man nicht alleine ist und eine Freude zu bereiten, wo das Schicksal Rückschläge erteilt hat. Es geht dabei oft um die einfachen Dinge des Alltags: warme Kleidung, ein Medikament, ein neuer Herd. Aber auch Musikunterricht, Schwimmkurse, ein Restaurantbesuch oder Konzertkarten, die für viele sonst nicht leistbar wären.

Wünsche werden wahr

Aus den vielen Anfragen, die bei der Vereinsvorsitzenden Birgit Sailer eingingen, entstanden einige Hundert Wunschsterne mit großen und kleinen Wünschen, die auf der Rückseite vermerkt sind. So weiß man genau, für was die Spende eingesetzt wird. 100 Prozent kommen tatsächlich direkt an, das garantiert "Vergissmeinnicht Chiemgau e.V." bereits seit seiner Gründung vor sechs Jahren.

Christa Sailer vom Vorstand Vergissmeinnicht e.V. beim Sternebasteln im Städtischen Kindergarten in Traunstein.

Die vielen Sterne haben die Eltern vom Kindergarten St. Oswald, die Kinder vom Traunsteiner Städtischen Kindergarten, die Grundschule Oberteisendorf, die Firma Hiemer, Frau Miller und weitere Freunde und Mitglieder des Vereins liebevoll gebastelt und beschriftet.

Gemeinschaft für einen guten Zweck

Einer der echten Wunschbäume mit Nicole Schick und Rosi Moosleitner beim Wochenblatt Chiemgau/BGL.

Die Wunschbäume stehen heuer beim Chiemgau/BGL Wochenblatt in der Ludwigstrasse in Traunstein, in der Bahnhofsbuchhandlung, in der Hofgasse beim Hofbräuhaus Traunstein, im Bräustüberl am Stadtplatz und im Sailer Keller sowie in der Sailer Kapelle in Chieming.

Eine schöne Idee ist auch das eigens kreierte Vergissmeinnicht-Brot der Traunsteiner Stadtbäcker Schneider, Kotter und Deisenseer, das noch bis 6. Dezember in allen Filialen verkauft wird. Pro Laib werden 50 Cent gespendet.

Wer steckt hinter der Aktion?

Der "Vergissmeinnicht Chiemgau e.V." ist ein Verein, der "den Menschen hier bei uns daheim hilft" und auch dieses Jahr wieder mit seiner Weihnachts-Hilf-Aktion Wunschbaum das Weihnachtsfest für Menschen in Not zu einem Freudenfest macht.

Jede Hilfe kommt an! Geben auch Sie Ihre Spende im Hofbräuhaus Traunstein.

Das Hofbräuhaus Traunstein ist bei dieser Aktion auch mit von der Partie und verteilt seit dem 1. Advent Wunschsterne an helfende Spender. Kommen Sie in der Brauerei vorbei oder besuchen Sie den Gassenverkauf am 14. Dezember, um selbst eine gute Tat zu Weihnachten zu vollbringen.

Hofbräuhaus Traunstein
Josef Sailer KG
Hofgasse 6
83278 Traunstein

Telefon: 0861 988660
E-Mail: info@hb-ts.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 7.30 bis 17 Uhr 
Freitag: 7.30 bis 12 Uhr

Hofbräuhaus Traunstein/ha

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.