Medieninformation Stadt Traunstein

Video-Aktion „Traunstein hoch 3“

Traunstein - Die Große Kreisstadt Traunstein hat ihre solo-selbstständigen Einzelkünstler Anfang September zur Video-Aktion „Traunstein hoch 3“ eingeladen.

Den örtlichen Kulturschaffenden sollte damit in der schwierigen Corona-Zeit eine Plattform geboten werden, sich in einem selbst produzierten, dreiminütigem Video vorzustellen. Dafür gibt es von der Stadt pro Künstler und Video eine Förderung von 500 Euro.

Sieben Einzelkünstler haben ihre Videoclips eingereicht: Silke Aichhorn (Harfenistin), Dirk Bennert (Musiker und Puppenspieler), Franz-Josef Fuchs (Schauspieler, Regisseur, Betreiber von NUTS-Die Kulturfabrik), Johanna Kellerer (darstellende Künstlerin), Willee Regensburger (bildender Künstler), Cosima Strähhuber (bildende Künstlerin) und Rolf Wassermann (Atelier für Gestaltung und Bautenschutz). Alle Kurzvideos sind ab Montag, 9. November, auf der Website der Großen Kreisstadt Traunstein unter www.traunstein.de zu sehen.

Die Video-Aktion geht auf einen Antrag der Unabhängigen Wähler „zur Förderung von Kunst- und Kulturschaffenden der Stadt Traunstein“ vom 23. Juni 2020 zurück. Am 15. Juli 2020 beschloss der Ausschuss für Kultur und Sport die Umsetzung der Video-Aktion „Traunstein hoch 3“, angelehnt an eine ähnliche Maßnahme in Ingolstadt.

Medieninformation Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare