Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Fotowettbewerb Blumenwiese: Gewinner stehen fest

Viele Fotos zeigen bunte Blumen und liebevoll gepflegte Gärten in Traunstein

Viele Fotos zeigen bunte Blumen und liebevoll gepflegte Gärten.
+
Viele Fotos zeigen bunte Blumen und liebevoll gepflegte Gärten.

Sie stehen fest: Die Gewinner des Fotowettbewerbs der Stadt Traunstein! Zahlreiche Bilder haben die Bürgerinnen und Bürger an die Stadt gemailt. Gemeinsam mit den Gärtnern haben die Mitarbeiter die schönsten Bilder ausgesucht. Die wichtigsten Kriterien waren, wie die Aussaat geklappt hat und wer eine tolle Vielfalt an Blumen und damit viel Nahrung für die Bienen und andere Insekten geschaffen hat.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Der erste Platz geht an Andrea Friedrich aus Traunstein, die am Lindlsonntag gleich mehrere Päckchen gekauft hat. Gemeinsam haben sich dann ihre Mutter und ihre Großnichte an ihrem Hochbeet zu schaffen gemacht und nun findet sich dort eine tolle Blütenpracht. „Uns gefällt’s: Es ist super, wie der Reihe nach immer wieder Blumen in anderen Farben kommen“, sagt Andrea Friedrich. Sie hat Pflanzen für ein sommerliches Blumenbeet mit Stauden und einjährigen Blumen im Wert von 150 Euro gewonnen. Der zweite Platz, ein großer Obstbaum im Wert von 100 Euro, geht an Thea Hellmeier aus Tacherting. Bei ihr sticht vor allem die Vielzahl an verschiedenen Blumen hervor. „Jeden Tag mache ich mir neue Fotos, so begeistert bin ich von der Vielfalt und den Farben dieser kleinen Bienenoase. Nächstes Jahr säe ich ganz bestimmt wieder aus“, sagt sie. Carola Schmied aus Traunstein hat mit ihrer tollen Blumenwiese den dritten Platz erreicht. Sie kann sich über Beerensträucher im Wert von 50 Euro freuen.

„Unsere wunderschöne Blumenwiese“, sagt sie selbst über die bunten Blüten – und recht hat sie, finden auch die Traunsteiner Gärtner. Einen Ehrenpreis erhält die Familie Niedermaier aus Traunstein. Sie hat ihn ihren Blumenkästen auf dem Balkon im vierten Stock eine Tüte des Blumensamens verteilt. „… und siehe da … Tada“, freut sich die ganze Familie. „Die Bienen lieben unser kleines Blumenwiesenfleckchen im vierten Stock.“ Dieses Engagement und auch die tolle Aussaat auf so kleinem Raum verdient einen Ehrenpreis, eine Kleinigkeit aus der Stadtgärtnerei. Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer gratuliert den Gewinnern herzlich: „Ich freue mich, dass so viele Menschen mitgemacht haben: Gemeinsam haben wir heuer tausende Quadratmeter Blumenwiese gesät und so den Bienen, Hummeln und vielen weiteren Insekten kleine Nahrungsinseln geschaffen.

Vielen Dank dafür!“ Die Traunsteiner Stadtgärtner haben am Lindlsonntag und bei den Rosentagen fleißig Tütchen um Tütchen verkauft, in denen sich genau jene Blumensamen befanden, die die Gärtner selbst jedes Jahr auf den Blühwiesen aussäen. Dazu gab es viele Tipps, wie der Anbau zuhause gelingen kann. Nach sechs Wochen zeigen sich die ersten Blüten und bis zum Frost erfreut sich der Gärtner an den bunten Blumen und den zahlreichen Bienen, Hummeln und Co., die sich rundherum tummeln. Wer nun selbst auf den Geschmack gekommen ist und nächstes Jahr eine so schöne Blumenwiese vor der eigenen Haustür oder auf dem eigenen Balkon betrachten möchte, dem sei verraten: Nächstes Jahr gibt es die Blumensamen wieder zu erwerben. Mehr Infos und eine Auswahl der zahlreich eingeschickten Bilder gibt es unter www.traunstein.de/blumenwiese.

Pressemitteilung Große Kreisstadt Traunstein

Kommentare