Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

21. Traunsteiner Apfelmarkt am 9. Oktober

Vielfältige Produkte von regionalen Streuobstwiesen

Auch beim 21. Traunsteiner Apfelmarkt dreht sich wieder alles um regionale Streuobst-Produkte.
+
Auch beim 21. Traunsteiner Apfelmarkt dreht sich wieder alles um regionale Streuobst-Produkte.

Am Sonntag, 9. Oktober, findet auf dem Stadtplatz in Traunstein wieder der beliebte Apfelmarkt statt. Er wird um 10 Uhr von Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer eröffnet und dauert bis 16 Uhr.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Neben Äpfeln, Birnen und Nüssen werden Apfelsaft, Most, Obstbrand, Apfelessig, Dörrobst, Honig und viele weitere Köstlichkeiten verkauft. Auch Kaffee und Kuchen werden angeboten. Besonderer Wert wird darauf gelegt, dass die Produkte ausschließlich von Streuobstwiesen aus dem Chiem- und Rupertigau stammen.

Höhepunkt in diesem Jahr ist eine Präsentation seltener Apfel- und Birnensorten, die im Rahmen eines Obstsortenerhaltungsprojektes in den letzten Jahren in der Region aufgefunden wurden. Am Stand der Kreisfachberatung für Gartenbau und Landespflege kann man Obstsorten bestimmen lassen. Interessenten werden gebeten, pro Sorte drei bis vier Früchte möglichst unterschiedlicher Größe und Ausfärbung mitzubringen. Auch für Kinder ist etwas geboten: sie können an einer handbedienten Keltermaschine Äpfel zu Saft pressen. Der Traunsteiner Apfelmarkt ist im Laufe der Jahre bereits zur Institution geworden. Zahlreiche Besucher nutzen gern das vielfältige Angebot. Mit dem Markt soll die Bedeutung des Streuobstanbaus stärker ins Bewusstsein gerückt werden. Gleichzeitig wird den Besitzern von regionalen Streuobstwiesen die Möglichkeit geboten, ihre vielfältigen Produkte vor Ort zu vermarkten.

Veranstalter sind die Stadt Traunstein, der Landschaftspflegeverband Traunstein und die Kreisgruppe Traunstein des Bund Naturschutz. Weitere Informationen und das aktuelle Apfelmarkt-Faltblatt sind abrufbar unter www.traunstein.de/apfelmarkt.

Pressemitteilung Großen Kreisstadt Traunstein

Kommentare