Zusätzliche Kosten teilen sich TVT und Stadt

AKG-Turnhalle wird weiter aufgerüstet

  • schließen

Traunstein - Noch immer ist nicht mehr als eine große Baugrube für die Turnhalle neben dem Annette-Kolb-Gymnasium zu sehen, jetzt hat die Stadt zusätzlichen Wünschen des Turnvereins zugestimmt.

Bereits im Dezember 2015 hat die Stadt zugestimmt, dass die Ringer und Judoka des Traunsteiner Turnvereins zusätzliche Trainingsräume in der neuen Dreifach-Turnhalle neben dem Annette-Kolb-Gymnasium bekommen sollen, jetzt schlug der TVT weitere Verbesserungen vor. 

Folgendem stimmte der Finanzausschuss der Stadt am Dienstag zu:

  • Theke im Foyer
  • Küche im Foyer
  • Einbauten für das Catering im Hallenbereich
  • Einstichkasten für die Stabhochspringer
  • Elektronik für Caterin, Bühne, TV-Monitore und Büro
  • zusätzliche Bodenhülsen
  • Spielstandanzeige

Die Gesamtkosten für diese Maßnahmen belaufen sich auf geschätzte 46.230 Euro. Die Kosten werden von der Stadt und dem Turnverein gemeinsam getragen. Der Finanzausschuss beschloss, die von der Stadt zu tragenden Kosten auf 25.000 Euro zu deckeln. 

Damit erhöht sich der Teil, den die Stadt an den Gesamtkosten für den Turnhallenbau trägt, erneut leicht: Bisher ging man von 5,38 Millionen Euro aus, nun werden es voraussichtlich gut 5,4 Millionen Euro für die Stadt. Insgesamt liegen die voraussichtlichen Kosten bei über elf Millionen Euro, wovon der Landkreis knapp fünf Millionen und der Freistaat eine Millionen Euro übernimmt. "Trotz des angespannten Haushalts können wir mit den Wünschen des TVT gut leben", so Oberbürgermeister Kegel am Dienstag. Der Finanzausschuss stimmte geschlossen zu

Viel geändert hat sich an der Baustelle an der Gabelsberger Straße in den vergangenen Monaten aber augenscheinlich jedenfalls nicht. 

Aufnahme vom Juni 2016.
Aufnahme vom Februar 2017.

Abriss der alten TVT-Turnhalle wird verschoben

Im Gegenzug soll bekanntlich die Turnhalle in der Au abgerissen werden, an deren Stelle der Salinenpark errichtet wird. Ende 2017 wollte man eigentlich mit dem Abriss beginnen, nun haben sich TVT und der Förderverein Alt-Traunstein darauf geeinigt, erst im Frühjahr 2018 den Abriss der Franz-Eyrich-Halle zu starten. 

Die angrenzende Kurt-Binder-Halle könnte dann im späteren Verlauf des Jahres 2018 abgebrochen werden - idealerweise erst nach dem Umzug des TVT in die neue Turnhalle beim Annette-Kolb-Gymnasium. Die Fertigstellung der AKG-Turnhalle ist für das Schuljahr 2018/19 geplant.

xe

Rubriklistenbild: © xe

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser