Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer ehrt Lebensretterinen

Zwei Schutzengel im Traunsteiner Freibad

Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer (von links) ehrt Anna de Filippo und Rebecca Großmann, die dem kleinen Buben das Leben gerettet haben.
+
Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer (von links) ehrt Anna de Filippo und Rebecca Großmann, die dem kleinen Buben das Leben gerettet haben.

Traunstein - Erneut haben zwei Schutzengel im Traunsteiner Erlebniswarmbad einem kleinen Buben das Leben gerettet.

Die Medieninformation Stadt Traunstein

Erneut haben zwei Schutzengel im Traunsteiner Erlebniswarmbad einem kleinen Buben das Leben gerettet: Anna De Filippo (38) und Rebecca Großmann (19) haben vergangenen Donnerstag einen vierjährigen Buben aus dem Wasser gezogen, nachdem dieser in einem unbeobachteten Moment ins Nichtschwimmerbecken gehüpft war.

Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer ehrte die beiden Frauen für ihren Einsatz und ihren Mut, im entscheidenden Moment zu handeln. Noch sichtlich ergriffen von dem Vorfall, schilderten die Frauen, wie sie die Rettung erlebten. Anna De Filippo war selbst mit ihrer Familie im Freibad und hörte plötzlich die Mutter des kleinen Buben rufen. Sie handelte blitzschnell und zog den Buben an den Rand. Dort kam ihr die 19-jährige Rebecca zur Hilfe und leistete Erste Hilfe. Gleich darauf übernahm der Bademeister Rudi Haslauer, der den Vierjährigen erfolgreich wiederbelebte. Der zweite Bademeister Josef Eglseer informierte den Rettungsdienst, der kurz darauf vor Ort war.

„Ihr Handeln hat dem Buben das Leben gerettet“, sagte Dr. Christian Hümmer zu den beiden Frauen. „Sie sind zu Vorbildern geworden.“ Als Dank und Anerkennung überreichte er Rebecca Großmann und Anna de Filippo je eine Jahreskarte für das Traunsteiner Erlebniswarmbad.

Zudem kündigte der Oberbürgermeister an, die Bedingungen im Freibad überprüfen zu lassen. Innerhalb von zwei Wochen passierten zwei ähnliche Unfälle, wie sie sonst jahrelang nicht geschehen. „Eines ist sicher: Man kann niemandem einen Vorwurf machen. Weder den Eltern, noch dem Schwimmbadpersonal. Dennoch haben wir eine Risikoanalyse in Auftrag gegeben, in der alles auf den Prüfstand gestellt wird: Reicht unser Personal aus? Sind die Abläufe optimal? Und noch vieles mehr. So können wir dann gegebenenfalls auch personell reagieren.“

Medieninformation Stadt Traunstein

Kommentare