Premiere am 9. Mai im Hofbräuhaus Traunstein

Zwicklbier-Gassenverkauf auch mit Drive-In Schalter

+
Kreativ in der Corona-Krise: Am 9. Mai gibt's das Zwicklbier to go - sogar mit Drive-In-Schalter.

Traunstein - Geht nicht, gibt's nicht. Vor allem in Corona-Zeiten ist Fantasie gefragt.
 Der Gassenverkauf von frisch gezapftem Zwicklbier sollte unbedingt auch jetzt stattfinden, 
viele Anfragen gingen beim Hofbräuhaus Traunstein ein.

Bisher gab es die unfiltrierte 
Bierspezialität dreimal im Jahr. Direkt im Lagerkeller wurde frisch vor den Augen
der Kunden abgefüllt.
 Nun wurde umgeplant: als Premiere gibt es die 2-Liter Siphonflaschen wie anno dazumal 
am 9. Mai von 8 -13 Uhr in einer Mitnahme-Version zum Abholen. Für Autofahrer sogar 
als Drive-in mit kontaktfreiem Beladen.
 Zwei gesonderte Spuren für Fußgänger und Autofahrer werden in der Hofgasse in der Traunsteiner Altstadt eingerichtet, über den Online-Shop der Traditionsbrauerei kann
 man auch bis Donnerstagabend vorbestellen: www.hbtraunstein-shop.de/biere/zwicklbier-gassenverkauf

So will das Organisationsteam um Bräu Maximilian Sailer lange Wartezeiten vermeiden und die Ausgabe so einfach wie möglich gestalten: "Wir füllen weiterhin live mit einem speziellen Kupferfüller per Hand direkt aus unseren mächtigen Lagertanks, in denen unsere Biere mit viel Zeit und Ruhe bis zur Vollendung reifen. Frischer und ursprünglicher geht’s nicht.
 Mit unserer "To-Go"-Version halten wir aber die Corona-Vorschriften ein." 
Wie bisher können bereits gekaufte Flaschen zum Sonderpreis nachgefüllt werden, für
 den Transport empfiehlt es sich, stabile Körbe mitzubringen.


Erinnerung an "die gute alte Zeit"

Das unfiltrierte Zwicklbier in der 2-Liter Siphonflasche

Der Gassenverkauf ist seit Jahren fester Bestandteil des Hofbräuhaus Traunstein-Veranstaltungskalenders. Am Lindlsonntag, am Blattlsonntag und am Samstag vor Weihnachten holten sich immer mehr Bierliebhaber aus nah und fern ihr Zwicklbier. Der Begriff "Zwicklbier" stammt aus der guten alten Zeit, als der Braumeister das Bierfass noch mit einer Münze, dem Zwickl öffnete, um das noch unfiltrierte Bier direkt zu verkosten. Am Blattlsonntag soll es hoffentlich wieder möglich sein die Veranstaltung ohne Beschränkungen durchzuführen, dann gibt es auch wieder das zünftige Rahmenprogramm mit Musik und Holzfassl-Bier zur Verkürzung der Wartezeit.

HB Traunstein

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.