Traunsteiner Ausschüsse dagegen

Zuschuss für Kulturhaus Chiemgau abgelehnt

+

Traunstein - Das ist dann wohl das Aus für das Kulturhaus Chiemgau in Traunstein: Der Kultur- und Sport- sowie der Finanzausschuss der Stadt haben einen Förderantrag der Einrichtung abgelehnt.

Mehr zum Thema:
Stadtrat Traunstein lehnt Finanzplan ab

Bereits vorab hieß es, dass das Kulturhaus seinen Betrieb ohne den Stadtzuschuss nicht aufrecht erhalten kann, wie die Bayernwelle berichtet. 90.000 Euro hätten die Betreiber gerne gehabt, mindestens aber so viel wie die Kulturfabrik Nuts. Das sind immerhin 60.000 Euro im Jahr. Beides ist von den Ausschüssen abgelehnt worden.

Wie Oberbürgermeister Christian Kegel erklärte, ist der Betrieb des Kulturhauses bereits eingestellt worden. Ein Teil des Ensembles hat in Grabenstätt eine neue Spielstätte gefunden, so Kegel. Er sieht deshalb in künftigen Zahlungen keinen Sinn. Einige Ausschuss-Mitglieder sind generell skeptisch gewesen, ob der Zuschuss für den Betrieb überhaupt ausreichen würde. Eine endgültige Entscheidung fällt morgen im Stadtrat.

Ein ausführlicherer Artikel folgt am Vormittag

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser