War es diesmal zu viel für Traunstein?

"Wirtshausroas": Lob, aber auch deutliche Kritik aus dem Rathaus

  • schließen

Traunstein - Es war voll, bummvoll sogar: Die "Wirtshausroas" am vorigen Wochenende war ein wahrer Erfolg. Zum ersten Mal ist von Seiten der Stadt aber auch deutliche Kritik zu hören.

20 Musikgruppen über die ganze Stadt verteilt und dazu ein Wetter, wie es im April nicht besser sein könnte: Die "Wirtshausroas" am vergangenen Wochenende war ein Besuchermagnet wie noch nie. Auf Initiative von Ernst Haider kamen in der Stadtratssitzung am Donnerstag aber auch negativen Seiten zur Sprache:

"Es gab viele Beschwerden, dass der Stadtplatz wohl arg vermüllt war. Außerdem habe ich gehört, dass auch auf der Straße Schnaps verkauft wurde", so Haider, dem das Konzept ansonsten ebenfalls gefällt. 

Müll, Schnapsverkauf und zu viele Tickets?

Ordnungsamtsleiter Manfred Bulka.

Ordnungsamtsleiter Manfred Bulka musste hier weiter ausholen. Zum einen sei es natürlich eine ungewöhnlich warme Nacht auf den 22. April gewesen, zum anderen stellte auch er fest: "Es waren heuer so viele Leute da wie noch nie, ich denke mehrere Tausend", - womit Bulka beim ersten Problem ankam. "Es wurden einfach zu viele Tickets verkauft", so Bulka. Dadurch, dass die Besucher von Wirt zu Wirt "roasen" können, gibt es kein maximales Kontingent. "Das muss der Veranstalter in den Griff bekommen. Es scheint, dass auch die 'Wirtshausroas', wie viele andere Feste, einfach ausgereizt wird."

Und der vermüllte Stadtplatz? "So schlimm wie heuer war es noch nie", meinte auch Ordnungsamtsleiter Bulka. Wegen der Temperaturen hätte sich, anders als sonst, viel im Freien abgespielt. Er stellt aber klar: "Nach privaten Veranstaltungen muss die Stadt den Müll nicht wegräumen", im Unterschied zum Georgiritt oder dem Faschingszug. Auch vom Schnapsverkauf auf offener Straße berichtete nicht nur Stadtrat Haider. 

Für die Stadtverwaltung steht fest, sie wird noch einmal das Gespräch mit dem Veranstalter suchen. Denn hier war man sich einig: "Eine Reihe wie die 'Wirtshausroas' tut Traunstein einfach gut", so Oberbürgermeister Christian Kegel.

xe

Rubriklistenbild: © Fotomontage Pixabay RitaE/Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser