Sperrungen zwischen Traunstein und Bad Reichenhall

Sanierung: Ab Montag geht nachts nichts mehr auf der A8

Traunstein - In den kommenden Tagen und Wochen wird es eng auf der A8: Die Autobahndirektion Südbayern wird von Montag, 9. Juli, bis voraussichtlich Freitag, 20. Juli, umfangreiche nächtliche Fahrbahnerneuerungsarbeiten durchführen. 

Dazu wird die Autobahn A8 (München - Salzburg) von Montag bis Freitag im Bereich zwischen Traunstein/Siegsdorf und Bad Reichenhall abschnittsweise von 21 Uhr bis voraussichtlich 5 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird wegen der beengten Fahrbahn aus der Autobahn ausgeleitet. Da die Arbeiten wetterabhängig sind, müssen die Sperrungen je nach Wetterlage angepasst werden. 

Folgende Sperrungen sind vorgesehen:

  • In der Nacht 9./10. Juli wird der Verkehr in Fahrtrichtung Salzburg an der Anschlussstelle Traunstein/Siegsdorf aus der Autobahn ausgeleitet und über die Umleitungsstrecke U91 über Traunstein und Teisendorf (B306 und B304) zur Anschlussstelle Bad Reichenhall geleitet. An der Anschlussstelle Neukirchen kann nicht auf die A8 in Fahrtrichtung Salzburg aufgefahren werden. Der Verkehr wird großräumig umgeleitet. 
  • In der Nacht 10./11. Juli wird der Verkehr in Fahrtrichtung München an der Anschlussstelle Bad Reichenhall aus der Autobahn ausgeleitet und über die Umleitungsstrecke U4 über Teisendorf und Traunstein zur Anschlussstelle Traunstein/Siegsdorf geleitet. An der Anschlussstelle Anger kann nicht in Fahrtrichtung München auf die Autobahn aufgefahren werden. Die Umleitung erfolgt über Teisendorf und Traunstein (B304 und B306). 
  • In den Nächten 11./12 und 12./13. Juli und von Montag, den 16. Juli bis Freitag, den 20. Juli wird der Verkehr in Fahrtrichtung München an der Anschlussstelle Bad Reichenhall aus der Autobahn ausgeleitet und über Teisendorf und Traunstein (B304 und B306) zur Anschlussstelle Traunstein/Siegsdorf geleitet. 

Da die Arbeiten unter freiem Himmel stattfinden, kann es jederzeit zu kurzfristigen witterungsbedingten Verschiebungen oder Änderungen kommen. Die Autobahndirektion Südbayern bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Behinderungen und die Anwohner an der Autobahn und an den Umleitungsstrecken um Verständnis für die unvermeidbaren nächtlichen Lärmbelästigungen. 

Die Arbeiten sind notwendig, um eine dauerhaft verkehrssichere Befahrbarkeit der Autobahn bis zum geplanten sechsstreifigen Ausbau der Autobahn zu ermöglichen. Dafür muss der alte und verschlissene Fahrbahnbelag abgefräst und anschließend wieder neu eingebaut werden. Wegen der geringen Breite der alten Autobahn sind diese Arbeiten nur bei Vollsperrung der Autobahn möglich.

Pressemeldung Autobahndirektion Südbayern

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser