Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kränze statt Gedränge

Volkstrauertag in Traunstein - Wegen Corona keine öffentlichen Gedenkfeiern

Kriegergedenkstätte im Stadtpark Traunstein.
+
Kriegergedenkstätte im Stadtpark Traunstein.

Traunstein - Durch die aktuelle Corona-Situation werden keine öffentlichen Gedenkfeiern am Volkstrauertag stattfinden. Der Bürgermeister hat eine Lösung geplant.

Die Mitteilung der Stadt Traunstein im Wortlaut:

Aufgrund der aktuellen Corona-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung finden in Traunstein am Samstag, 14., und Sonntag, 15. November (Volkstrauertag), keine öffentlichen Gedenkfeiern statt.

Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer wird stattdessen am Samstagnachmittag, 14. November, am Kriegerdenkmal im Stadtpark, an der Kriegsgräbergedenkstätte „Hohes Kreuz“ und am Kriegerdenkmal in Haslach in stillem Gedenken Kränze niederlegen.

Pressemitteilung Kreisstadt Traunstein

Kommentare