Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auch St2105 betroffen

Vollsperre der B306 bei Traunstein ab 21. Juni wegen Bauarbeiten

Umleitungsplan der Bauphase 2 der B306.
+
Umleitungsplan der Bauphase 2 der B306.

Die Straßenbauarbeiten für die Anlage einer Einfädelspur am Knotenpunkt Bundesstraße 306 mit der Staatsstraße 2105 und die Instandsetzungsarbeiten an der Fahrbahn von der Südspangenbrücke bis zur Einmündung der Sparzer Straße gehen in die nächste Phase. Ab Montag (21. Juni) Vollsperrung der B306 und St2105 bis voraussichtlich 9. Juli.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Traunstein - Ab Montag (21. Juni) beginnen die Instandsetzungsarbeiten im Zuge der Bundesstraße 306 von der Einmündung der Franz-Xaver-Steber-Straße (Südspange) bis zur Einmündung der Sparzer Straße (Kreisstraße TS 1) unter Vollsperrung.

Es werden die kaputten Asphaltschichten abgefräst und durch eine neue, verschleißfeste Binder- und Deckschicht ersetzt. Die Sperrung der B306 wird auch genutzt um die Deckschicht auf einen Teilbereich der St2105 (Salinenstraße) zu erneuern. Hier wird von der Einmündung in die B306 bis zur Einmündung der Reiffenstuelstraße ebenfalls eine neue Verschleißschicht aufgebracht. Die Bauarbeiten in diesem abschließenden Bauabschnitt dauern voraussichtlich bis zum 9. Juli.

Der Verkehr wird weiträumig umgeleitet. Verkehrsteilnehmer aus Richtung der Autobahn A8 / Siegsdorf werden über die Südspange (Franz-Xaver-Steber-Straße) nach Haslach und von dort nach Traunstein umgeleitet.

Der Verkehr aus Richtung Freilassing / Teisendorf wird beim Kreisverkehr in Heilig Geist über die Nordumfahrung von Traunstein zum Knoten Traunstein Nord geführt.

Da sich die Bauarbeiten im Zuge der Salinenstraße bis in den Einmündungsbereich der Reiffenstuelstraße bzw. Bürgerwaldstraße erstrecken, wird die Bürgerwaldstraße nur für den Anliegerverkehr frei befahrbar und die Reiffenstuelstraße generell gesperrt sein.

An der Einmündung der Bürgerwaldstraße in die Salinenstraße wird während der Bauphase 2 zur Erhöhung der Verkehrssicherheit eine Baustellenampel aufgebaut, die den Verkehr an dieser Stelle dann regelt. Durch die Ampelanlage wird der Verkehrsablauf für Anlieger, die in die Bürgerwaldstraße z.B. zu den Gewerbebetrieben bzw. aus der Bürgerwaldstraße in Richtung Stadtmitte Traunstein fahren geregelt und sicherer gestaltet.
Die Durchfahrt durch die Bürgerwaldstraße und Siegsdorfer Straße zur B306 ist in der Bauphase 2 nicht mehr möglich.

Die weitreichenden Umleitungen entnehmen sie bitten den beigefügten Umleitungsplänen.

Da für die Straßenbauarbeiten gute und trockene Wetterbedingungen vorherrschen müssen, können sich die Arbeiten bei schlechtem Wetter verzögern oder verschieben.

Sowohl die Bundesstraße 306 als auch die Staatsstraße 2105 sind für das Stadtgebiet und das Umland von Traunstein sehr wichtige überregionale Zubringerstraßen. Wir bitten die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis, dass Bauarbeiten und Umleitungen im Zuge dieser wichtigen Verkehrsadern zwangsläufig zu unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen führen.

Ortskundigen Verkehrsteilnehmer empfehlen wir die Baustelle großräumig zu umfahren bzw. für Ihre Fahrten mehr Zeit einzuplanen

Alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer bitten wir für die unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Auch das Erlebnis-Warmbad ist durch die Sperrung betroffen und nur eingeschränkt erreichbar.

Pressemitteilung Staatliches Bauamt Traunstein

Kommentare