Winterdienst: 3500 Tonnen Salz verbraucht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Die Temperaturen steigen, die eisigen Zeiten auf den Straßen neigen sich dem Ende zu. Auch heuer gab es für den Winterdienst einiges zu tun.

Erst ließ der Winter lange auf sich warten, um dann doch noch mit aller Härte zuzuschlagen. Etwa 3500 Tonnen Salz verteilte der Winterdienst des Landkreises Traunstein auf den Straßen, 900 Tonnen sind noch in den Lagern.

"Aus unserer Sicht ist der Winter gut verlaufen", so Rudolf Schweiger, stellvertretender Leiter des Kreisbauhofs Traunstein. "An manchen Tagen waren wir viel beschäftigt, es gab aber bei den Einsätzen keine größeren Probleme." Auch die Autofahrer haben sich laut Schweiger dem Winterdienst gegenüber meistens vorbildlich verhalten.

Der Winterdienst Traunstein im Einsatz

Winterdienst Traunstein im Einsatz

In den nächsten Tagen wird es nun eher ruhiger zugehen. Stellenweise muss eventuell noch gestreut werden, allerdings sind keine großen Kälteeinbrüche und damit eher weniger Streueinsätze zu erwarten.

Der Winterdienst des Landkreises Traunstein ist für die Versorgung der Kreisstraßen zuständig, insgesamt 380 Kilometer. Drei Melder fahren jeden Morgen ab 3 Uhr die Kreisstraßen ab und fordern bei Bedarf die Räum- und Streueinsätze an.

Hier sehen Sie die Wettervorhersage für die kommenden Tage.

redch24

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser