Piraten wählen Kreisvorsitzende

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bei der Gründungsversammlung des Kreisverbands der Piratenpartei wurde die Vorstandschaft gewählt. Unser Foto zeigt von links Matthias Scheck (Schatzmeister), Johannes Schmidt (stellvertretender Kreisvorsitzender), Martina Wenta (Kreisvorsitzende), Gerald Scheithauer (Beisitzer) und Christoph Schmid (Beisitzer).

Traunstein - Die Piratenpartei will mit einem eigenen Kreisverband nun auch im Landkreis Traunstein volle Fahrt aufnehmen.

Bei der Gründungsversammlung im Gasthaus Sailer-Keller wurde die 26-jährige Justizbeamtin Martina Wenta aus Traunstein zur Kreisvorsitzenden gewählt. Die offizielle Abkürzung des Kreisverbands der Piratenpartei Deutschland lautet gemäß Satzung „Traunpiraten“.

Ihr Engagement begründete Wenta, die vor einigen Jahren noch Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen war, mit dem aktuellen „Piraten“-Thema „Netzfreiheit“. Sie ist seit dem vergangenen Jahr Mitglied und will nun aktiv am politischen Geschehen mitwirken. Zu ihrem Eintritt in die Piratenpartei sagte sie: „Das politische und persönliche Paket hat gepasst.“ Als Kreisvorsitzende sieht sie sich in der Rolle der Repräsentantin und will die Aufgaben der Partei, die sie bisher als unkoordiniert wahr genommen hat, besser festlegen. Ein weiteres Anliegen ist für sie eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit, um die Piraten und ihre Ziele besser bekannt zu machen.

Bevor man jedoch zur Wahl schreiten konnte, wurde der Entwurf der neuen Satzung ganz nach dem Demokratie- und Transparenzverständnis der Piraten ausführlich und sorgfältig Paragraph für Paragraph durchdiskutiert und, wo die Mitglieder es für notwendig erachteten, geändert oder ergänzt. Erst danach konnte der Startschuss für die Neuwahlen gegeben werden, für die 17 wahlberechtigte Parteimitglieder akkreditiert waren. Dazu ist zu sagen, dass es im Landkreis rund 70 „Piraten“ gibt, von denen ca. 40 Prozent einen Beitrag zahlen. Eine Beitragspflicht gibt es in der Partei nicht, wer aber mitstimmen will, der muss seinen Beitrag leisten, um akkreditiert zu werden.

Vor jedem Wahlgang musste sich jeder Kandidat vorstellen. Wo es den Mitgliedern opportun erschien, wurde auch von der Möglichkeit der Befragung einzelner Bewerber rege Gebrauch gemacht. Bei der Wahl des stellvertretenden Kreisvorsitzenden setzte sich Johannes Schmidt aus Seeon gegen seine Mitbewerber Denis Kunze aus Traunreut und Ullrich Thielen aus Traunstein durch. Ohne Gegenkandidat wurde Matthias Scheck aus Eisenärzt zum Schatzmeister gewählt. Zu einer Kampfabstimmung kam es bei den Beisitzern, bei der zwei aus vier Kandidaten zu wählen waren. Mit den meisten Stimmen konnten sich dabei Christoph Schmid (Traunstein) und Gerald Scheithauer (Traunstein) gegen Denis Kunze (Traunreut) und Bodo Dahlhoff (Traunstein) durchsetzen. Kassenprüfer wurden Andreas Höger (Grassau) und David Maréchal (Erlstätt).

Pressemitteilung Kreisverband Piraten Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser