Videos: JVA-Insasse (20) drohte mit Messer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen
  • Martin Weidner
    Martin Weidner
    schließen

Traunstein - Großeinsatz in der JVA: Dort hat am Abend ein Untersuchungshäftling mehrere andere Insassen mit einem Messer bedroht und sich dabei auch selbst gefährdet.**Neu: zwei Videos**

Wie Polizeisprecher Martin Winkler inzwischen gegenüber chiemgau24 bestätigt hat, hat sich ein litauischer Untersuchungshäftling (20) im Traunsteiner Gefängnis am Montag gegen 19 Uhr in einer Sammelzelle ein Messer geschnappt. Er bedrohte mindestens fünf andere Häftlinge und gefährdete auch sich selbst. Die Waffe hatte der Mann zuvor offenbar aus dem Anstaltsgeschirr entwendet.

Lesen Sie auch die Polizeimeldung

Der Häftling trat aggressiv auf und sprach diverse Drohungen aus. Die JVA-Beamten verständigen die Polizei.

Daraufhin leitete die Polizei sofort einen Großeinsatz ein. Das Gelände wurde zwischenzeitlich weiträumig abgesperrt, außerdem war auch ein Spezialeinsatzkommando im Einsatz.

Die Polizeibeamten konnten den Mann beruhigen. Die Mithäftlinge wurden aus der Zelle gebracht.

Mit Hilfe weiterer Unterstützungskräfte, darunter auch Spezialeinheiten, wurde der Mann gegen 20 Uhr überwältigt. Er war im Besitz eines Messers, wie sich herausstellte handelte es sich jedoch um ein reguläres Besteckteil der JVA zur Einnahme der Mahlzeiten.

Großeinsatz im Gefängnis

Der junge Mann war erst seit wenigen Tagen wegen verschiedener Vermögensdelikte in der JVA untergebracht war. Der Litauer wurde gefesselt und festgenommen und wird nun intensiv überwacht. Es wurde laut Polizeiangaben niemand verletzt. Kurz darauf konnten die Einsatzkräfte, darunter auch Mitarbeiter des BRK und ein Notarzt, wieder abrücken.

Bedrohungslage im Gefängnis

mw / ps

Rubriklistenbild: © kaf

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser