41 Millionen Euro teuerer als geplant

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Die Kosten der Ortsumfahrung haben sich, wie bei der Eröffnung des zweiten Bauabschnitts bekannt wurde, um knapp 41 Millionen Euro erhöht:

Zur Eröffnung der Ortsumfahrung Traunstein (B 304, 2. Bauabschnitt) erklärt Dr. Toni Hofreiter MdB, Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Deutschen Bundestag:

Lesen Sie auch:

Baustart für Brücke bei Ortsumgehung Traunstein

Die Kosten der Ortsumgehung Traunstein haben sich während der Bauzeit mehr als verdoppelt. Zum Baubeginn 2007 waren für die Ortsumgehung Kosten in Höhe von 38,0 Mio. EUR geplant. Bis zur Fertigstellung hat der Bau nun 78,9 Mio. EUR verschlungen. Die Straßenbauer durften sich mal wieder richtig austoben. 41 Millionen mehr als geplant, das ist eine Kostenexplosion um 108 Prozent! Jeder private Bauherr wäre in so einem Fall pleite. Nicht so der Verkehrsminister, er hat ja den Steuerzahler. Jetzt ist das Geld zu Beton geworden, die Flächen sind versiegelt, und ein Stück Natur ist verschwunden. Anlässlich der Verkehrsfreigabe kann man nur noch hoffen, dass in Traunstein die erwünschte Entlastungswirkung tatsächlich eintritt. Denn vielerorts bringen die Ortsumfahrungen nicht die Entlastung, die vorher versprochen wurde. Erst wenn der Verkehr sich mindestens halbiert, ist eine Entlastung für die Menschen spürbar.

Kosten bei Baubeginn 2007: 38,0 Mio. Euro

Aktuelle Baukosten 2012: 78,9 Mio. Euro

Differenz: 40,9 Mio. Euro

Kostensteigerung: 108%

 

Pressemitteilung  Regionalbüro München B90/GRÜNE

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser