Missbrauchs-Prozess: Revision gegen Urteil

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Ein Polizist aus dem Berchtesgadener Land, der wegen sexuellem Missbrauch verurteilt wurde, wird wohl in Revision gehen.

Lesen Sie auch:

In dem Verfahren um einen sexuellen Missbrauch einer Polizistin aus dem Landkreis Traunstein könnte es eine Fortsetzung geben. Der am Landgericht Traunstein verurteilte Polizist wird Revision einlegen. Das kündigte dessen Anwalt Andreas Kastenbauer an. Auch die Staatsanwaltschaft prüft derzeit, ob sie Rechtsmittel einlegen will. Der Mann war am Dienstag zu zwei Jahren Haft mit Bewährung verurteilt worden. Er soll eine Kollegin auf deren Geburtstagsfeier sexuell missbraucht haben. Die stark angetrunkene Frau habe geschlafen, als er sich an ihr verging, so das Gericht.

Quelle: Bayernwelle

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser