Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lofer, Unken und Kreise Rosenheim, Traunstein

Pistenskitouren in den Chiemgauer Alpen im Überblick

Skitouren-Spaß im Skigebiet! chiemgau24.de hat Euch einen Überblick zu Pistenskitouren in den Chiemgauer Alpen - Kreise Rosenheim, Traunstein und im angrenzenden Lofer und Unken - zusammengestellt:

Traunstein/Rosenheim/Lofer - In den Chiemgauer Alpen gibt es eine Auswahl an Pistentouren - doch Achtung: Viele befinden sich zwar in einem Skigebiet, verlaufen aber nicht durchgehend an der Piste. Als Skitourengeher sollte man dementsprechend ausgerüstet sein und auch Erfahrung im Gelände besitzen.

Kampenwand in Aschau im Chiemgau

Klein aber fein: Im Skigebiet Kampenwand kann man bei guter Schneelage direkt aus dem Ort bzw. von der Talstation der Bergbahn starten. Entweder man steigt am Rand der Piste oder über den ausgewiesenen Weg für Skitourengeher bis zur Steinling-Alm auf. Teilweise geht man dabei auf Wanderwegen im Wald. Erfahrene Skibergsteiger können den anspruchsvollen Weg bis zum Gipfel der Kampenwand auf sich nehmen. Eine andere Möglichkeit ist, über den Panoramaweg Richtung Staffelstein und Sonnenalm zu laufen. Die Seilbahn fährt ab 25. Dezember täglich von 9 bis 16.30 Uhr. Die Pisten selbst sind erst ab 20 Uhr gesperrt. Am Donnerstag ist Tourengeherabend in der Steinlingalm. Eine Abfahrt ist bis 24 Uhr möglich.

Unternberg in Ruhpolding

Die Unternbergalm ist ein beliebtes Ziel für Skitourengeher. Zwei Aufstiegsvarianten sind möglich: entweder der Skitourenlehrpfad oder der direkte Weg über die alte Skipiste. Das schöne an der Tour? Die Abfahrt findet im freien Skiraum statt. Deswegen sollte man jedoch das Tiefschneefahren beherrschen. Dienstags und Donnerstags hat die Alm abends länger geöffnet. Die Lifte der Unternbergbahn fahren täglich von 10 bis 16 Uhr. Parken an der Talstation der Sesselbahn. Parken: 7 Euro.

Hochfelln in Bergen

Die Skitour von Kohlstatt auf den Hochfelln ist berühmt. Über die ehemalige Skipiste steigt man weiter auf zur aktuellen Piste. Hier geht es am Rand entlang bis zum Gipfel. Bei der Abfahrt kann man noch einen Abstecher zur Bründlingalm machen. Mittwoch und Freitag ist dort Skitourenabend und bis 20.30 Uhr geöffnet. Die Bahn fährt bei geeigneter Witterung von 9 bis 15.30 Uhr. Pistensperre ab 16.30 Uhr.

Winklmoosalm in Reit im Winkl

Seegatterl ist Startpunkt vieler Skitouren rund um das Skigebiet Winklmoosalm. Besonders beliebt ist der Aufstieg zum Dürrnbachhorn - eine einfache, aber lange Tour auf alten Pisten. Den Gipfel haben die Skitourengeher „wiedergewonnen”. Der obere Lift wird im Winter nicht mehr betrieben. Das Gelände nutzen nur noch Skitourengeher und Schneeschuhwanderer. Das Skigebiet hat für Skitourengeher, Langläufer und Spaziergänger einen eigenen Parkplatz reserviert. Unkostenbeitrag: 5 Euro. Die Gondeln und Sesselbahnen werden von 8.30 bis 16 Uhr betrieben.

Heutal in Unken

Das Heutal in Unken ist ein wahres Schneeloch und bietet zahlreiche Skitourenrouten. Für Anfänger besonders interessant ist jedoch der Aufstieg zum Dürrnbachhorn. Entlang an der präparierten Piste können Tourengeher entweder bis zur Wildalm, zur Bergstation oder bis zum Gipfel des Dürrnbachhorns aufsteigen. Letzterer lässt sich jedoch nur über ungesichertes Gelände erreichen. Pistensperre ab 17 Uhr, außer dienstags und donnerstags. Dann ist die Nachtabfahrt noch bis 22 Uhr geöffnet. Im Heutal kostet das Tagesticket für Tourengeher 12 Euro. Im Preis inkludiert: Parken und eine Bergfahrt mit dem Lift.

Almenwelt Lofer

Das Salzburgerische Dorf Lofer ist auch Heimatort des gleichnamigen Skigebiets. Hier finden Skitourengeher mehrere Aufstiegsmöglichkeiten. Bei guter Schneelage kann im Gelände aufgestiegen werden - alternativ am Pistenrand entlang. Pistensperre ab 17 Uhr. Tageskarte für Skitourengeher: 9 Euro.

DAV-Regeln für Skitouren auf Pisten

  • Der Auf- und Abstieg erfolgt auf eigene Verantwortung und Risiko.
  • Nur am Pistenrand aufsteigen! Hintereinander, nicht nebeneinander. Auf Skifahrer achten!
  • Achtung bei Kuppen, engen Stellen, Steilhängen und eisiger Piste. Pisten möglichst einzeln queren. Nicht an unübersichtlichen Stellen queren.
  • Pistensperren, Warnhinweise, lokale Regelungen der Skigebiete beachten.
  • Pistenarbeiten = Sperre! Der Einsatz von Seilwinden bedeutet Lebensgefahr für Skifahrer!
  • Frisch präparierte Skipisten nur am Rand befahren. Bei Dunkelheit: eingeschaltete Stirnlampe und reflektierende Kleidung tragen!
  • Auf Lawinengefahr achten! Nur geöffnete Pisten sind vor Lawinen gesichert.
  • Nur bei genügend Schnee eine Tour gehen, um Schäden an der Bodendecke zu vermeiden!
  • Rücksicht auf Wildtiere nehmen! Bei Dämmerung und Dunkelheit werden die Tiere gestört. Hunde nicht auf Skipisten mitnehmen.
  • Parkplatz-Regeln beachten, Parkgebühren bezahlen, umweltfreundlich anreisen.

ce

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Angelika Warmuth (Symbolbild)

Kommentare