Sanierung des alten Kurhauses hat begonnen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Sanierung im alten Traunsteiner Kurhaus haben begonnen.

Traunstein - In dieser Woche haben die Sanierungsarbeiten im ehemaligen Kurhaus begonnen. Bis Ende 2013 werden in dem Gebäude 41 neue Wohnungen und ein Ladengeschäft entstehen.

Am Montag hat der Investor, die Dörr Stadthaus GmbH, in Zusammenarbeit mit den Architekten Kröff aus Wasserburg mit der Entrümpelung und Sanierung des alten Hauses an der Klosterstraße 1 begonnen. Der bisher dort untergebrachte Jugendtreff ist bereits in Räumlichkeiten am Stadtplatz 38 umgezogen.

Lesen Sie auch:

Altes Kurhaus in Traunstein verkauft

Die Erstellung der Planung erfolgte in enger Abstimmung mit der Stadt Traunstein. Es wurde ein Konzept erarbeitet, das einerseits sicherstellen soll, dass für die Bewohner und Nutzer ein moderner Wohnkomfort entsteht, und andererseits die historische Bausubstanz und städtebaulich wichtige Details so weit wie möglich erhalten bleiben können oder sogar rekonstruiert werden.

Der Jugendtreff ist für den Umbau umgezogen. Man trifft sich absofort auf dem Stadtplatz.

Die Bauausführung erfolgt nach baubiologischen und ökologischen Grundsätzen. Hierbei wird bei den verwendeten Materialien auf Gesundheit und Nachhaltigkeit gesetzt. Durch verschiedene Maßnahmen, wie zum Beispiel einer speziellen Wärmedämmung des Daches oder der Anbindung an ein von den Stadtwerken geplantes Nahwärmeversorgungssystem (basierend auf einer Hackschnitzelheizung), soll die Energieeffizienz erhöht werden.

Oberbürgermeister Manfred Kösterke zeigt sich bisher sehr zufrieden mit dem Verlauf der Planungen und Umbaumaßnahmen. Er erwartet dadurch eine Revitalisierung dieses Quartiers und auch neue Impulse für die Traunsteiner Innenstadt.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser