Pizza für Schülerlotsen

+
Für ihr ehrenamtliches Engagement wurden die Schülerlotsen der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule von der Stadt Traunstein zu einem Ausflug eingeladen: Mit dem Bus ging es in die Watzmann Therme nach Berchtesgaden und anschließend zum Pizzaessen. Das Bild zeigt Verkehrserzieher Max Kadur, Susanne Söldner von der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule, Eduard Tatarinov, Kristian Felde, Julian Starke, Hannes Andlauer, Jonathan Nachtmann, Verkehrserzieher Reiner Finkenzeller und Busfahrer Heino Conradi (hinten), Eduard Hill, Simon Huber, Elias Rosenegger, Viktoria Krettek, Sophia Sonderhauser und Susanne Feichtner (mittlere Reihe) sowie Philip Öri, Tobias Höck und Maximilian Schubert (vorne, jeweils von links).

Traunstein - Für ihr ehrenamtliches Engagement wurden Schülerlotsen von der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule zum Pizzaessen und in den Watzmann Thermen eingeladen. 

14 Schülerinnen und Schüler der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule waren im vergangenen Jahr als Schülerlotsen tätig. Für ihr ehrenamtliches Engagement erhielten sie nun von der Stadt Traunstein eine kleine Belohnung: Sie wurden zu einem Ausflug in die Watzmann Therme nach Berchtesgaden eingeladen. Zusammen mit den Verkehrserziehern der Polizeiinspektion Traunstein, Max Kadur und Reiner Finkenzeller, von denen sie auf ihre Schülerlotsentätigkeit vorbereitet worden waren, verbrachten sie einen schönen Tag im Hallenbad. Beim Ausflug waren auch Regina Pointner vom Ordnungsamt der Stadt Traunstein sowie Susanne Söldner von der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule dabei, die beide bei der Organisation der Schülerlotsen-Einsätze mithelfen. Am Abend wurden die 14 Schülerinnen und Schüler von Oberbürgermeister Manfred Kösterke schließlich noch zum Pizzaessen eingeladen. Er dankte den Jungen und Mädchen für ihren Einsatz. „Die Schülerlotsen übernehmen bereits als Jugendliche Verantwortung und erbringen wichtige Leistungen für das Allgemeinwohl“, so der Oberbürgermeister. „Das verdient große Anerkennung.“ Zusammen mit Johannes Schmauß von der Verkehrswacht und Johann Mayer, Sachbearbeiter Verkehr der Polizeiinspektion Traunstein, überreichte er den jungen Verkehrshelfern, die die Tätigkeit zum Teil mehrere Jahre lang ehrenamtlich ausgeübt hatten, Dankesurkunden und Anstecknadeln.

Pressemitteilung der Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser