Stromerzeugung an der Salzach

+

Traunstein - Die Junge Union Traunstein sammelt Unterschriften für die Energiewende. Sogar den Traunsteiner Landrat konnten sie für sich gewinnen.

Die Wasserkraft ist eine tragende Säule bei der Energiewende. Das größte Potential beim Ausbau dieser Form der Energiegewinnung hat in unserer Region der Lauf der Unteren Salzach. Die Junge Union (JU) im Landkreis Traunstein hat bereits bei ihrer Klausurtagung im vergangenen August beschlossen, aktiv für den Ausbau dieses Flussabschnittes zu kämpfen, damit die hehren Ziele zur Energieautarkie der Region zeitnah erreicht werden können.

Gemeinsam mit dem stellvertretenden JU-Landesvorsitzenden und Kreisrat Siegfried Walch startet der Kreisvorsitzende der JU im Landkreis Traunstein, Hans-Peter Dangschat daher nun eine Unterschriftenaktion, um die Unterstützung in der Bevölkerung für dieses Projekt zu dokumentieren. „Die Bürger haben kein Verständnis dass in Zeiten der Energiewende, einige Umweltschutzverbände eine saubere und sichere Energiegewinnung an der Salzach blockieren,“ so Walch.

Erster Unterzeichner dieses Aufrufs ist niemand geringerer als der Traunsteiner Landrat Hermann Steinmaßl (CSU). Er hat das Ziel ausgegeben, dass der Landkreis bis 2020 den kompletten Strombedarf von Privathaushalten, Gewerbe und öffentlichen Einrichtungen selbst produzieren soll. Das Projekt könnte dazu einen entscheidenden Anteil beitragen und vor Allem konstant und sauber große Mengen Energie erzeugen.

„Um den Handlungsdruck auf die politischen Entscheidungsträger zu erhöhen, ist es wichtig, dass sich eine breite Unterstützerfront in der Gesellschaft findet,“ betont Dangschat. Neben koordinierten Sammelaktionen, welche die JU im Landkreis in den nächsten Wochen durchführen wird, kann sich jeder einzelne Unterstützer daran beteiligen, indem er ein Unterschriftenformular von der Homepage des JU-Kreisverbandes (www.ju-traunstein.org) herunterlädt.

 Die unterschriebenen Formulare können bei jedem JU-Ortsvorsitzenden sowie bei der CSU-Kreisgeschäftsstelle abgegeben werden. Weitere Informationen über das Ausbauprojekt können über den QR-Code auf dem Unterschriftenformular sowie über die eigens eingerichtete Facebook-Seite („PRO Wasserkraftnutzung aus der Salzach“) bezogen werden. Auch die Ortsvorsitzenden der JU in den Gemeinden stehen gerne als Ansprechpartner bereit.

Junge Union Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser