CSU lädt wieder zum Frühschoppen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Nach dem großen Erfolg des ersten Bürgerfrühschoppens zum Thema "Kultur, Identität und Heimat" freut sich CSU Ortsvorsitzender Dr. Berka auf die nächste Runde:

"Unser erster offener Bürgerfrühschoppen mit dem Schwerpunkt "Klosterkirche" war wegweisend und meinungsbildend". Die Messlatte sei für die weiteren Bürgerdiskussionen sehr hoch gelegt.

Mit dem nächsten Themengebiet "Gesellschaft, Sport und Soziales" sei man sich jedoch sicher, dass man erneut "ins Schwarze trifft". Gerade in der großen Kreisstadt Traunstein gibt es im gesellschaftlichen Bereich viele Einrichtungen, die ständig weiterentwickelt werden müssen um die Attraktivität der Stadt sicherzustellen. "Uns ist wichtig, dass Bürger mit ihren Anliegen - egal ob klein oder groß - ein Forum finden in dem sie diese offen Ansprechen können", so Berka. Bei der Diskussion am kommenden Samstagvormittag werden somit Themen wie die vom Stadtrat beschlossene Sicherheitswacht für Traunstein, der Neubau der Sportanlagen in Empfing, oder auch die sehr hohen Kindergartengebühren kritisch hinterfragt werden.

Mit dem Scheitern des Konzepts der Kleinkunstbühne Klosterkirche ergeben sich zudem neue Möglichkeiten auch auf dem Bereich der Mittags- und Ganztagsbetreuung für die Schüler der Grundschule. "Bei allen Angeboten der Stadt bleibt jedoch am Ende schlicht die Frage nach der Finanzierung", führt der CSU Ortsvorsitzende aus. Es müsse möglich sein, offen und vorbehaltlos alte Strukturen zu beleuchten und neue Ideen einzubringen.

Die CSU in der Stadt Traunstein lädt deshalb alle Interessierten ein, sich am Samstag den 27. April um 10 Uhr im Hofbräustüberl Traunstein (Nebenzimmer) an der offenen Diskussion zu beteiligen.

Pressemitteilung CSU Ortsverband Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser