Traunsteiner Kunst für Wesseling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Traunstein und seine Partnerstadt Wesseling pflegen seit vielen Jahren intensiven Austausch. Auch bezüglich des Wesselinger Kunstpreises:

Künstler aus Traunstein und Wesseling pflegen im Rahmen der Städtepartnerschaft seit vielen Jahren einen intensiven Austausch, auf den viele erfolgreiche Ausstellungen und Kunstprojekte zurückgehen. Aktuell sind Kunst- und Kulturschaffende aus Traunstein aufgerufen, sich am Kunstpreis Wesseling 2012 zu beteiligen. Die mit 5000 Euro dotierte Auszeichnung wird von der Stadt Wesseling und dem Kunstverein Wesseling ausgeschrieben. In einem zusammen mit dem Wesselinger Bürgermeister Hans-Peter Haupt veröffentlichten Aufruf wirbt Oberbürgermeister Manfred Kösterke für die Teilnahme möglichst vieler Traunsteiner Künstler am Kunstpreis der Partnerstadt am Rhein: „Schon in der Vergangenheit hat sich immer wieder gezeigt, dass gerade die Kunst eine ausgezeichnete Möglichkeit bietet, die Kontakte zwischen unseren Städten zu vertiefen und der Städtepartnerschaft neue Impulse zu geben“, heißt es in dem Aufruf der beiden Stadtoberhäupter.

Bis zum Einsendeschluss am 1. März 2012 können maximal drei Arbeiten zur Bewertung eingereicht werden. Angenommen werden Malerei, Fotografie und Papierarbeiten zum Thema „Punkt ohne Wiederkehr“. Welche Intention damit verbunden ist, wird in der Ausschreibung wie folgt beschrieben: „Unsere Welt ändert sich vor aller Augen in einem rasenden Tempo. Es kollidieren soziale, politische und ökologische Unvereinbarkeiten wie nie zuvor. Der weltweit zunehmende Irrsinn, die interessengeleitete Verantwortungslosigkeit gegenüber Mensch und Natur, stehen der sich langsam aber sicher durchsetzenden Einsicht gegenüber, dass es so wie bisher nicht weiter geht, dass alle Anstrengungen dem Entwurf nachhaltiger, alternativer Denk- und Handlungsmodelle gelten müssen. Sie können mit Ihrer Arbeit an diesem Entwurf mitarbeiten, ganz gleich ob abstrakt oder figurativ.“

Eine Auswahl der eingereichten Arbeiten wird von 25. August bis 23. September 2012 in der Städtischen Galerie Wesseling augestellt. Die Bewerbungsunterlagen mit allen Details zur Telnahme finden interessierte Künstler im Internet unter www.kunstverein-wesseling.de. Auf Wunsch wird die Ausschreibung auch von der Stadt Traunstein verschickt. Dazu genügt ein Anruf bei Eva Schneider, Telefon 0861 / 65-251.

Pressemitteilung der Stadt Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser