Musikanten kämpfen um „Traunsteiner Lindl“

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Sänger und Musikanten aus Bayern und Österreich bewerben sich am Samstag, 13. November, um den Volksmusikpreis „Traunsteiner Lindl“, der seit mehr als 40 Jahren von der Stadt Traunstein verliehen wird.

Traunstein - 66 Sänger und Musikanten bewerben sich am Samstag, 13. November, um den „Traunsteiner Lindl“. Die Auszeichnung wird seit über 40 Jahren von der Stadt verliehen.

Er gilt als „Oscar der Volksmusik“. Mit von der Partie sind 18 Gruppen aus Bayern und Österreich, die bereits ihrem Auftritt in der Aula der Staatlichen Berufsschule an der Wasserburger Straße entgegen fiebern. Für das Publikum möchten die Sänger und Musikanten beim „Lindl-Hoagart“ ab 19 Uhr eine Volksmusikveranstaltung der Extraklasse bieten.

Von 10 bis 17 Uhr treten die Gruppen zunächst vor einem Fachgremium auf. Erfahrene Volksmusik-Experten bewerten dabei die Stücke und stehen den Teilnehmern mit Verbesserungsvorschlägen zur Seite. Vor allem für die Jugendlichen, die sich um den „Lindl“ bewerben, sind die Empfehlungen immer wieder eine wichtige Hilfe. Wenn am Abend in der schön geschmückten Aula der „Lindl-Hoagart“ beginnt, wird für ein großes Publikum aufgespielt und gesungen. Auf der Bühne vertreten sind neben den aktuellen Bewerbern auch die Vorjahressieger, die noch einmal ihr Können demonstrieren. Gegen Ende des Abends lüftet Oberbürgermeister Manfred Kösterke das Geheimnis, wer in diesem Jahr mit dem „Traunsteiner Lindl“ ausgezeichnet wird. Für die handgeschnitzte Holzfigur hat das Wahrzeichen der Stadt Traunstein Modell gestanden. Seit 1526 wacht der „Lindl“ als Brunnenfigur über den Stadtplatz. Als Volksmusikpreis wird er seit 1967 verliehen.

Für die Siegergruppen ist mit der Auszeichnung die Verpflichtung verbunden, in ihren Heimatorten einen Volksmusikabend auszurichten, zu dem die Stadt Traunstein immer auch einen offiziellen Vertreter entsendet. Ausklingen wird der Abend in der Berufsschulaula mit einem Volkstanz, zu dem die „Kachelstoaner-Tanzlmusi“ aufspielt. Eintrittskarten für nummerierte Sitzplätze kann man in der Tourist-Information Traunstein unter Telefon 0861/9869523 reservieren.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser