Über 35 Jahre "wirtschaftlich" tätig

+
Joachim Bödeker wurde in Traunstein in den Ruhestand verabschiedet.

Traunstein - Im Kreis seiner Kollegen wurde Studiendirektor Joachim Bödeker in der Staatlichen Berufsschule II Traunstein wegen Erreichens der Altersgrenze in den Ruhestand verabschiedet.

Bödeker war über 35 Jahre an der Kaufmännischen Berufsschule tätig.

Er wurde 1944 in der Hafenstadt Nordenham an der Wesermündung geboren. Das Studium der Wirtschaftspädagogik, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsgeografie absolvierte er mit dem Abschluss als Diplom-Handelslehrer an der Universität Erlangen-Nürnberg.

1974 zog es ihn noch weiter in den Süden. An der Traunsteiner Berufsschule begann er als Studienrat zur Anstellung. Sehr schnell hat er sich im Einzelhandel und bei den Postjungboten eingearbeitet. Dort kam auch sein Zweitfach Wirtschaftsgeografie zum Einsatz. Später hat Bödeker noch die zusätzliche Lehrbefähigung für Deutsch erworben und war bis zu seinem Ausscheiden Fachbetreuer für Deutsch in der Berufsschule II Traunstein. Er hat zudem den Pressespiegel der Schule betreut.

In seiner unterrichtsfreien Zeit war er Sportreporter, vor allem für Handball, für regionale Tageszeitungen und auch ansonsten schriftstellerisch tätig. So erscheint von ihm in wenigen Wochen ein Porträt des Traunsteiner "Hanslwirts" Herbert Koch.

bjr/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser