Überschlag auf A8: Tierretter und Tiere wohlauf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Drei junge Frauen eines Tierschutzvereins waren auf der Rückfahrt von Budapest. Dort retteten sie sechs Hunde und zwei Katzen vor dem Tod. Ihre Fahrt endete aber plötzlich auf der A8.

Laut Aktivnews fuhren die drei jungen Frauen aus dem Stuttgarter Raum nach Budapest, um die sechs Hunde - darunter auch Welpen -  und die zwei Katzen vor dem Tod zu retten. Die Tiere sollten eingeschläfert werden. Nach der Tierrettung in Ungarn sollte es zurück in die Heimat gehen. Ihre Heimfahrt fand auf der A8 aber ein plötzliches Ende.

Überschlag auf A8

Die drei jungen Frauen kamen gegen 15 Uhr in Fahrtrichtung München kurz vor der Anschlussstelle Traunstein/Siegsdorf mit ihrem Fiat Punto von der Fahrbahn ab und überschlugen sich. Das Auto blieb abseits der Fahrbahn auf der Fahrerseite liegen. Der genaue Unfallhergang ist noch nicht bekannt.

Glück im Unglück

Die drei Tierretter hatten bei dem Unfall großes Glück. Sie blieben alle unverletzt. Auch die sechs Tier blieben unverletzt. Nur eine etwas ältere Hündin hatte einen großen Schock und biss der Fahrerin nach dem Unfall in die Hand. Dennoch sind alle wohlauf, wie die Bilder beweisen, die beim Abschleppunternehmen entstanden sind:

A8: Tierretter und Tiere nach Unfall wohlauf

Rubriklistenbild: © Aktivnews/lam

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser