Vachendorfer Cheerleader im "Vereinsmeier"

Die "V-Town Panthers" stellen sich vor

+
  • schließen

Vachendorf - Was man vor allem aus dem US-Sport kennt gibt es vereinzelt auch bei uns - und ganz besonders in Vachendorf: Die Cheerleader der "V-Town Panthers" stellen sich vor.

Kein Zufall: Den ersten Schritt zur Gründung machte keine Chiemgauerin sondern die US-Amerikanerin Carol Wels, früher selbst High-School-Cheerleader. 2001 wurde in Vachendorf der Grundstein für die "V-Town Panthers" gelegt. Die Cheerleader aus Vachendorf wurden schnell in der Region bekannt, bis man beim SC Vachendorf eine eigene Abteilung gründete. Heute hat man 90 aktive Cheerleader!

Altergruppen ab sechs Jahren

"Ab sechs Jahren kann sich jeder bei uns melden und mal vorbeikommen und die Sportart testen", so Abteilungsleiterin Elisabeth Mechlem von den "V-Town Panthers" - und betont: "egal ob männlich oder weiblich". In drei Altergruppen teilen sich die Vachendorfer Cheerleader auf: Von sechs bis neun Jahren, von zehn bis 14 Jahren und die "Seniors" ab 15 Jahren - die älteste Cheerleaderin ist 31. 

Fotos: Die "V-Town Panthers Cheerleader" des SC Vachendorf

Und wo gibt es die "V-Town Panthers" zu sehen? Aktuell feuern die Mädels gelegentlich die Kirchdorf Wildcats Footballer aus dem Landkreis Rottal-Inn an. Auch bei der Eisspeedway-WM in Inzell (11./12. März), dem Heimspiel der Waging Ducks (29. April), beim American Football in Traunreut (21. Mai) oder beim Chiemsee-Triathlon (24./25. Juni) wird aufgetreten - auch einen Auftritt im Münchner Olympiastadion haben die Mädels schon hinter sich. 

An Pfingsten geht's zu Europas größter Meisterschaft

Außerdem gehören Wettkämpfe dazu: Im vergangenen Sommer qualifizierten sich die "V-Town Panthers" für die Deutsche Meistenschaft im Cheerleading und wurden bundesweit Dreizehnte. Am Pfingst-Wochenende geht's auf Europas größte Cheerleading-Meisterschaft nach Bottrop: Die Startgebühren betragen hier pro Person allerdings schon 50 Euro - "falls uns jemand finanziell unterstützen möchte, sehr gerne", so Elisabeth Mechlem. 

Trainiert wird ein bis drei Mal in der Woche, je nach Mannschaft und was gerade ansteht: Die Kleinsten immer freitags von 14 bis 16 Uhr, die "Youngsters" (10 bis 14 Jahre) donnerstags und sonntags und die "Seniors" (ab 15 Jahren) ebenfalls donnerstags ab 19 Uhr und sonntags ab 18 Uhr. Für alle Neugierigen zwischen 10 und 14 Jahren gibt's am 18. März ein Probetraining. 

"Mischung aus Turnen, Tanzen, Akrobatik"

"Man braucht nicht viel: Cheerleading-Schuhe und eine Uniform nur für die Auftritte und Meisterschaften", so Abteilungsleiterin Mechlem: "Das Training findet auf Mattenläufern statt, zudem wird mit Trampolin, Air Track und verschiedenen Trainingsgeräten trainiert". Sie beschreibt das Cheerleading als eine Mischung aus Turnen, Tanzen und Akrobatik - "der geilste und abwechslungsreichste Sport der Welt".

Kontakt gibt's über Facebook, die Homepage, direkt bei den Auftritten oder einfach bei Abteilungsleiterin Elisabeth Mechlem selbst, Telefonnummer 0177/4769528. 

Machen auch Sie mit 

Wollen auch Sie Ihren Verein auf chiemgau24.de vorstellen und aus dem Nähkästchen plaudern? Die Höslwanger Golfer, die "Bayerische Sportjugend" im Landkreis Traunstein, die Musikkapelle Waging, die Dirndlschaft Albertaich und der Törringer Trachtenverein haben es auch bereits getan. Einfach das Formular mit Fragen zum Vereinsmeier ausfüllen und per E-Mail an xaver.eichstaedter@ovb24.de schicken. Seien Sie mit Ihrem Verein dabei und schicken Sie uns Antworten und Fotos zu.

xe

Zurück zur Übersicht: Vachendorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser