Volksmusik der Extraklasse

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Sänger und Musikanten aus ganz Bayern bewerben sich am Samstag, 12. November, um den „Traunsteiner Lindl“. Die Stadt Traunstein verleiht den beehrten Volksmusikpreis seit mehr als 40 Jahren.

Traunstein - Mehr als 50 Sänger und Musikanten bewerben sich am Samstag, 12. November, um den „Traunsteiner Lindl“.

Die Auszeichnung wird im jährlichen Turnus von der Stadt Traunstein verliehen und gilt als einer der begehrtesten Volksmusikpreise überhaupt. Erwartet werden 16 Gruppen aus ganz Bayern, die bereits ihrem Auftritt in der Aula der Staatlichen Berufsschule an der Wasserburger Straße entgegen fiebern. Für das Publikum werden die Sänger und Musikanten beim „Lindl-Hoagart“ ab 19 Uhr eine Volksmusikveranstaltung der Extraklasse bieten. Der Kartenvorverkauf startet am Donnerstag in der Tourist-Information im Stadtpark.

Von 10 bis 17 Uhr treten die Gruppen zunächst vor einem Fachgremium auf, das die Stücke bewertet und den Teilnehmern mit Tipps und Verbesserungsvorschlägen zur Seite steht. Vor allem für die Jugendlichen, die sich um den „Traunsteiner Lindl“ bewerben, sind die Empfehlungen immer wieder eine wichtige Hilfe. Wenn am Abend um 19 Uhr in der schön geschmückten Aula der „Lindl-Hoagart“ beginnt, wird für ein großes Publikum aufgespielt und gesungen. Auf der Bühne vertreten sind neben den aktuellen Bewerbern auch wieder die Vorjahressieger. Als Sprecher fungiert Heinrich Albrecht.

Erst gegen Ende des Abends wird Oberbürgermeister Manfred Kösterke das Geheimnis lüften, welche Gruppen in diesem Jahr den „Traunsteiner Lindl“ mit nach Hause nehmen dürfen. Für die handgeschnitzte Holzfigur hat das Wahrzeichen der Stadt Traunstein Modell gestanden: Seit 1526 wacht der „Lindl“ als Brunnenfigur über den Stadtplatz. Als Volksmusikpreis wird er seit 1967 verliehen. Ausklingen wird der Abend in der Berufsschulaula mit einem Volkstanz. Eintrittskarten für nummerierte Sitzplätze kann man in der Tourist-Information Traunstein unter Telefon 0861/9869523 reservieren.

Pressemitteilung Stadt Traunstein

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser