Winter beeinflußt Arbeitslosenquote

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Berchtesgadener Land/Traunstein - Saisonalbedingte Kurzarbeit ist dafür verantwortlich, dass die Zahl der Arbeitslosen im Berchtesgadener Land und Traunstein im Februar gestiegen ist.

Die aktuelle Quote für den kompletten Agenturbezirk liegt bei 5,3 Prozent. Rund 7000 Menschen sind derzeit ohne Beschäftigung. Das sind knapp 90 Arbeitslose mehr als im Januar. Vor allem bei den 55 bis 70-Jährigen ist die Quote am höchsten. Die Jugendarbeitslosigkeit sinkt dagegen. Das liegt unter anderem daran, dass Ausbildungsplatzsuchende die Möglichkeit der Weiterbildung an der BOS nutzen.

„Dieser Effekt ist neu in diesem Jahr“, so Evamaria Boll, Geschäftsführerin operativ der Agentur für Arbeit Traunstein, „diese jungen Menschen planen ihre Laufbahn geradlinig in längeren Perspektiven. Wir haben auch viele Kundinnen und Kunden unter 25 Jahren, die nach ungelernter Beschäftigung in der Vermittlung vermehrt nun doch den Wunsch nach einer anerkannten Ausbildung äußern.“

Im Landkreis Berchtesgadener Land liegt die Arbeitslosenquote derzeit bei 5,6 Prozent. Im Landkreis Traunstein bei 5,1 Prozent. In beiden Fällen ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Januar angestiegen. Mit dieser saisonalen Entwicklung haben die Verantwortlichen allerings gerechnet.

red-bgl24/cz

Lesen sie auch:

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser