Hausbrand: Tote (79) obduziert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Matzing - Nach dem Wohnhausbrand, bei dem eine 79-Jährige am Donnerstagabend starb, hat die Kripo ermittelt und jetzt die Ergebnisse der Öffentlichkeit vorgestellt:

Lesen Sie dazu auch:

Polizeimeldung

Nach ersten Polizeiangaben wurde der Brand am Donnerstag, 22. Dezember, gegen 21 Uhr von einer Nachbarin bemerkt, die sofort die Feuerwehr alarmierte und sogar selbst noch versuchte, das Feuer zu löschen. Die umliegenden Feuerwehren konnten den Brand zügig bekämpfen, für die 79-jährige Bewohnerin des Hauses allerdings kam leider jede Hilfe zu spät. Sie starb in den Flammen, während mehrere Personen sich noch aus dem 1. Stock retten konnten.

Frau stirbt bei Feuer in Wohnhaus

Die Ortsdurchfahrt war für die Dauer des Einsatzes - rund drei Stunden -gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf mindestens 100.000 Euro.

Wohnhaus-Brand in Matzing

Die Kriminalpolizei Traunstein hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und am frühen Freitagnachmittag die ersten Ergebnisse der Öffentlichkeit mitgeteilt: Demnach ergab die Obduktion der Frau, dass diese sicher in Folge des Feuers verstarb und eine Gewalttat ausgeschlossen werden kann. Darüber hinaus kommt auch ein technischer Defekt als Brandursache nicht in Frage. Am wahrscheinlichsten für den Ursprung des Feuers hält die Polizei eine nicht beaufsichtigte Kerze.

fdl/df/mw

Rubriklistenbild: © fdl

Zurück zur Übersicht: Traunstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser