Zweimal Großalarm wegen Blitzschlag

Altenmarkt - Großalarm am Donnerstagabend für die Feuerwehren im nördlichen Landkreis. Schnell war aber klar, dass dort "viel Lärm um Nichts" gemacht wurde.

Bei beiden Einsätzen entstand weder Personen- noch Sachschaden und die Feuerwehren konnten wieder abrücken.

Lesen Sie auch:

Starke Unwetter mit teils schwerem Hagel

Gegen 19.30 Uhr wurden die Feuerwehren in Altenmarkt und Umgebung alarmiert, nachdem ein Brand im Wohnheim der Lebenshilfe am Berndlring gemeldet wurde. Ein Großaufgebot an Floriansjüngern aus Altenmarkt und Trostberg rückte an und war wenige Minuten nach dem Feueralarm vor Ort. Die Einsatzleitung konnte schnell Entwarnung geben. Ein Blitz, der vermutlich in der Nähe des Gebäudes eingeschlagen hatte, löste die automatische Brandmeldeanlage aus, wodurch der Feueralarm bei der Integrierten Leitstelle Traunstein einging. Die Feuerwehrler konnten ohne tätig werden zu müssen wieder zum Gerätehaus zurückkehren.

Knapp zwei Stunden später schrillten die Alarmmelder der Feuerwehren erneut. Diesmal wurde ein Ammoniak-Austritt im Freibad in Trostberg-Schwarzau gemeldet. Diese Notfallmeldung ließ die Feuerwehren aus Trostberg, Oberfeldkirchen, Traunreut, Altenmarkt und Garching an der Alz ausrücken. Noch während sich die Einheiten der Feuerwehren in Bereitstellungsräumen rund um das Schwimmbad platzierten, stellten Fachleute der Stadtwerke Trostberg fest, dass eine Überspannung, vermutlich verursacht durch Blitzschlag, den „Ammoniak-Alarm“ aktivierte und die Feuerwehren auf dem Plan rief. Auch in diesem Fall konnten die Floriansjünger unverrichteter Dinge wieder abrücken.

Die Gewitterfront, die am Donnerstagnachmittag und -abend über den Landkreis Traunstein hinweg zog, führte zu keinen größeren Schäden und Feuerwehreinsätzen. Lediglich in Traunstein mussten die Feuerwehren Haslach und Hochberg ausrücken, um vom Starkregen überflutete Räume in einem Gartencenter auszupumpen und die Kreisstraße auf den Hochberg von ausgeschwemmten Gestein und Geröll zu befreien.

Pressemitteilung Kreisfeuerwehrverband Traunstein und Kreisbrandinspektion Landkreis Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Traunstein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser